Nachlese Jahresabschluss-Hocketse im Stadion

Zum ersten mal veranstaltete die Fußball-Abteilung des SVM zum Jahresabschluss 2017 ein Glühweinfest mit Gulaschkanone und Bratwürsten auf der Sportanlage in Massenbachhausen. Leider hat es der Wettergott nicht ganz so gut mit den Veranstaltern gemeint, und hat bei Nieselregen und frühlingshaften Temperaturen die nötige Kälte vermissen lassen. Trotzdem haben es sich einige eingefleischte Besucher und Fans des SVM nicht nehmen lassen, dem Fest einen würdigen Rahmen zu verleihen, wenngleich man einen größeren Zuspruch von Einwohnern aus dem Ort erwartet hatte. Nach Einbruch der Dunkelheit, waren die Tischreihen sowie die Stehtische gut besucht, und die selbstgemachte Gulaschsuppe (ein großes Lob an Erich und Daniel) fast komplett verzehrt. Für die ehrenamtlichen Helfer, sowie alle Beteiligten war klar, das der Aufwand sowie der Grundgedanke einer Jahresabschlusshocketse auch in diesem Jahr wieder durchgeführt werden sollte.  JW

Jahresabschluss – Hocketse am Roten Häusle im Stadion

In diesem Jahr veranstalten wir zum ersten mal eine Hocketse im Stadion am Roten Häusle, um das Jahr mit allen Vereinsmitgliedern, Spielern, Funktionären und allen interessierten Massenbachhausenern zu verabschieden.

Für die Bewirtung sorgt der Runde Tisch der Fußballabteilung – neben der berühmten Stadionwurst gibt es Gulaschsuppe vom Lagerfeuer so lange der Vorrat reicht, auch die Getränkeversorgung ist wie immer sichergestellt. Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

Vereinsnachrichten – KW 48

Nachholspiel: Aramäer HN – SVM 2:1 – mehr Pech geht nicht! Aramäer zittern sich mit 2:1 zur Tabellenführung! So titelte die Heilbronner Stimme in ihrem Sportteil, nach dem Nachholtreff zwischen Landesliga Absteiger Aramäer Heilbronn und dem SV Massenbachhausen am letzten Donnerstagabend. Pech für unseren SVM schon vor dem Anpfiff, dass mit Pascal Wylezik und Patrick Steiger sowie dem, zur Zeit zu prächtiger Form auflaufenden Mittelfeldmotor Joshua Menner gleich drei Stammspieler erst gar nicht auflaufen – und der als Ersatzreserve vorgesehen Ertan Kurbi im Autobahnstau steckend, auch nicht zum Einsatz kommen konnte. Der Bericht in der Heilbronner Stimme brachte zum Ausdruck, dass sich unser SVM gegen den, auf dem Platz an der Sonne rangierenden Titelanwärter Aramäer keinesfalls versteckte, sondern im Gegenteil prächtig dagegen hielt und durch Marcell Ebert dem zu Folge auch in Minute 10 überraschend mit 0:1 in Führung ging. Nach einer halben Stunde gelang den Platzherren durch Kresimir Strangar der Ausgleich zum 1:1 und im direkten Gegenzug blieb den SVM Fans der Torschrei auf den Lippen stecken, als Erik Heidelberger mit einem Lattenknaller nur knapp die erneute SVM Führung verpasste. Pech dann aber auch für die Platzherren, die noch vor dem Seitenwechsel durch Jermain Wesley ebenfalls am Aluminium scheiterten. Somit ging es vor 160 begeistert mitgehenden Zuschauern mit einem durchaus gerechten 1:1 Unentschieden zum Pausentee. Nach Wiederanpfiff des gut leitenden Unparteiischen Hetzel aus Mosbach gingen die Mannen von Coach Michael Brauch auch im zweiten Durchgang beherzt zur Sache und hatten in der 60. Minute erneut großes Pech, als Angreifer Dominik Baumann zum zweiten mal an der Querlatte scheiterte. Freund und Feind hatten sich in der, auf spielerisch hohem Niveau angesiedelten und mitreißenden Partie bereits mit dem 1:1 Remis abgefunden, als der Tabellenführer wenige Minuten vor dem Abpfiff durch Umut Calik nach einer Ecke, aus Abseitsverdächtiger Position zum nicht unverdienten – letztlich aber doch auch etwas glücklichen Heimdreier kamen. Damit schließt unsere Erste Mannschaft das Fußballjahr 2017 nach der – auch durch eine fast unglaubliche Verletzungsmisere mit verursachten – anfänglichen Ergebniskrise, doch noch mit elf Zählern auf dem Pluskonto ab. Nach dem in den letzten Spielen gezeigten Aufschwung, lässt das anstehende Fußballjahr 2018 mit dem Rundenendspurt doch noch so einiges im positiven Sinn erhoffen. Die Hauptgründe für die Niederlage beim Topfavoriten Aramäer waren nun mal tatsächlich erstens, dass der Gegner ein absolutes Spitzenteam in der Bezirksliga ist und zweitens auch großes Pech durch gleich zwei ‚Lattenknaller‘! Selbst die ’schwärzesten aller Schwarzseher‘, sollten nun doch den Begriff ‚Absteiger‘ in Verbindung mit dem SV Massenbachhausen vergessen!!! Im Einsatz bei der unglücklichen Niederlage waren: Dominik Gilde, Marcell Ebert (1), Kevin Lang, Michael Reichert, Yannik Rauchberger, Lukas Köbl, Michael Müller, Erik Heidelberger, Dominik Baumann, Patrick Wylezik, Nazim Cetin, Henning Poppe und Christian Weiland.

Im letzten Match der Kreisliga B 3 hat das Perspektivteam von SVM II um ihren Trainer Bernhard Kattesch am Sonntag, dem 3. Dezember (Anstoß 12.15 Uhr in Hausen a.Z.) nach der SVM Altpapiersammlung am Vortag, im Nachholtreff bei der SGM Nordhausen Gelegenheit, mit dem erhofften ‚Dreier‘ mit einem guten Ergebnis abzuschließen und damit auf dem erhofften Mittelfeldplatz zu überwintern, auf geht`s!

Achtung! Der SVM Weihnachtsbaumverkauf findet am Samstag, 19. Dezember nicht im Stadion, sondern auf dem Ausstellungsgelände unseres Werbepartners Firma „bolzundpartner“ in der Daimlerstraße 5, Massenbachhausen statt! – depe

Jahresabschluss der SVM Fußball AH: Herzlichst laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder der Abteilung Senioren Fußball zur vorweihnachtlichen Abschlussfeier 2017 am 8. Dezember in`s SVM Sportheim ein! Der Startschuss fällt pünktlich um 19 Uhr mit einem Preisbinokel unter der bewährten Leitung unseres „Altinternationalen“ Berthold (Bertl) Unser. Essen und Trinken sind bereitgestellt, so dass einem tollen und „feucht – fröhlichen“ Abend im Kreis der Sportkameraden nichts im Wege steht. Für unsere Vorbereitungen sind Anmeldung bitte mittels, im Sportheim bei Uwe aushängender Meldeliste, oder gerne auch bei jedem Mitglied des „SVM Runden Tischs“ persönlich – oder auch telefonisch erwünscht!

Sportliche Grüße – i.V. für „Runden Tisch“ und Fußball Senioren – Joachim Gärtner

 

Vereinsnachrichten – KW 46

Wenn das Wetter nicht mitspielt – haben Freiluftsportler schlechte Karten! Diese Erfahrung mussten am letzten Wochenende auch  unsere Fußballer der Ersten – sowohl auch der Zweiten Mannschaft machen. Beide Spiele fielen den ungeheuren Wassermassen zum Opfer, die sich nun mal ausgerechnet am Samstag und Sonntag über das Unterland ergossen. Das Match von SVM 1 bei den Titelanwärtern der Aramäern Heilbronn wird nun am Donnerstag, dem 23. November auf dem Schulsportplatz in der Max-von-Laue-Straße in Heilbronn/Sontheim mit Anstoß um 19.30 Uhr nachgeholt. Der Nachholtermin für SVM 2 bei der SGM Nordhausen steht noch nicht fest – informieren Sie sich bitte in der Tagespresse und bei Funktionären/Spielern des SVM. Bereits am Donnerstag, den 16. November soll aber zuerst das, in der Vorwoche in Massenbach ausgefallene Match von SVM I gegen die Spfr. Lauffen nachgeholt werden. Gespielt wird die Nachholbegegnung gegen das hochfavorisierte Lauffener Team in Massenbachhausen auf dem Rasen vor unserem Sportheim mit Anstoß um 19.30 Uhr! Gleich am Sonntag (19. November) wartet auf SVM I die nächste schwere Auswärtsbegegnung mit dem Gang zur SG Bad Wimpfen – Anstoß im Stadion der Badstädter ist um 14.30 Uhr!

Vorschau: Samstag, 2. Dezember 2017 in der gesamten Gemeinde – letzte große Altpapier – und Kartonagensammlung der SVM Fußballer im Jahr 2017 mit Anpfiff um 8 Uhr früh!

Samstag, 9. Dezember 2017 – von 9.30 bis 14 Uhr, Weihnachtsbaumverkauf der SVM Fußballabteilung auf dem Ausstellungsgelände bolzundpartner, Daimlerstr. 5 – Gewerbegebiet Massenbachhausen, mit Bewirtung im beheizten Hüttle und unserem „NACH HAUSE BRING SERVICE“. Sie suchen sich ihren Baum aus – wir bringen ihn gegen einen kleinen Obulus im Laufe des Tages zu Ihnen nach Hause! Die ausgebrauchten Weihnachtsbäumchen werden dann am Samstag, dem 13. Jänner 2018 bei der SVM „Christbaumsammlung“ auch wieder abgeholt und fachgerecht entsorgt! depe

Spielbericht – KW 38 // Zigeunerblättle ist online

FSV Bad Friedrichshaller SV – SVM 4:1 – das Pech bleibt uns treu! Endlich geht es aufwärts, konnte man in der Anfangsphase beim Donnerstagsspiel der ‚Englischen Woche‘ unserer Ersten  im Jagstfelder Sportpark meinen. Vom Anpfiff weg marschierten die Mannen von Coach Michael Brauch auf dem ungewohnten Friedrichshaller Kunstrasen stürmisch in Richtung Gastgebertor und schon nach 20 Sekunden hämmerte Pascal Wylezik das Spielgerät – leider nur – an die Querlatte. Noch in der ersten Spielminute pflückte der tüchtige FSV Keeper unserem durchgebrochenen Sturmtank Dominik Baumann die Kugel in letzter Sekunde vom einschussbereiten Stiefel und wiederholte wenige Sekunden später in Minute zwei die gleiche Glanztat, gegen den allein durchgebrochenen SVM Antreiber Pascal Wylezik. In der 6. Minute nach dem bereits vierten Eckstoß für unsere Farben die vierte – ganz dicke Möglichkeit in diesem Sturmlauf – die aber auch nichts einbrachte und das war`s dann vorerst mal. Die Platzherren besannen sich auf eigenen Stärken und kamen in den Minuten 11 und 14 zu den ersten Einschussmöglichkeiten. Die Wende dann in Minute 21: Nach einem unglücklichen Foulspiel im unübersichtlichen Gedränge vor der SVM Kiste, entschied der Unparteiische im diffusen Flutlicht auf Strafstoß. Nach dem sicher verwandelten Elfer zum 1:0 hatte im direkten Gegenzug Lukas Köbl die Chance zum sofortigen Ausgleich, scheiterte aber erneut am Schlussmann der Friedrichshaller. Unsere Mannen bauten mehr und mehr ab und nach dem 2:0 war das Ding gelaufen, zumal zu allem Unglück auch noch mit Marcell Ebert einer unserer stärksten Akteure, nach einer Notbremse noch vor dem Pausenpfiff mit Dunkelrot zum Duschen geschickt wurde. Hoffnung keimte nach dem Seitenwechsel nochmals auf, nachdem Pascal Wylezik auf der rechten Außenbahn seine Gegner überlief, auf den mitgelaufenen Patrick Steiger passte – der das Spielgerät aus kurzer Distanz zum 2:1 Anschluss in die Maschen setzte. Das einzige, was unseren Farben danach aber treu blieb – war grausames Pech. Nach der Roten für Marcell Ebert mussten mit Lukas Köbl und Yannik Rauchberger gleich zwei weitere Stammkräfte verletzt vom Rasen und in dieser hektischen Phase gelang den Einheimischen mit einen – durch klares Handspiel vorbereiteten – irregulären Einschuss das 3:1 und damit die endgültige Entscheidung. Mit dem nun wirklich allerletzt noch möglichen personellen Aufgebot in Unterzahl kickend, wehrte sich unsere restliche Rumpftruppe nach Kräften, konnte aber das Tor zum 4:1 Endstand kurz vor dem Schlusspfiff nicht verhindern. Das einzig positiv zu berichtende nach diesem Tag war, dass – als unsere Reihen im ersten Spielabschnitt noch halbwegs komplett waren – ein klarer Aufwärtstrend gegenüber den vorhergegangenen Spielen zu erkennen war. Mit einer kleinen Portion Glück hätte man die Partie bereits nach wenigen Minuten zu unseren Gunsten entschieden haben können – es hat wieder mal nicht sollen sein. Es bleibt uns der Trost, dass auch wieder bessere Tage kommen, in denen wir halbwegs sorgenfrei mal wieder komplett auflaufen können und sich das Glück auf unsere Seite schlägt!

1. FC Lauffen – SVM 2 – 5:0
Nichts zu holen gab es für unser Perspektivteam beim Tabellenführer aus Lauffen. In der ersten halbe Stunde konnten unsere Jungs das Spiel noch einigermaßen offen gestalten und ein 0:0 halten. Nach dem 1:0 musste man sich dem Gastgeber dann doch geschlagen geben und die Tore fielen in regelmäßigen Abständen bis zum 5:0 Endstand. Trotz der deutlichen Niederlage ein großes Lob an die Zweite, die Woche für Woche Spieler an das Bezirkgsligateam abgeben muss und dennoch immer wieder eine motivierte und kämpfende Mannschaft stellen kann. depe

Am Wochenende empfängt SVM 1 in der Bezirksligapartie den TSV Botenheim, Anstoß 15.00 Uhr – der SVM 2 ist spielfrei und greift erst am Dienstag, 26.09.17 bei der SG Stetten-Kleingartach wieder ins Spielgeschehen ein.

Pünktlich zum nächsten Heimspiel gegen den TSV Botenheim ist auch das neue Stadionheft zum Download bereit: >Download Zigeunerblätte 03

Vereinsnachrichten – KW 36

SVM – Neckarsulmer Sport-Union II – 2:2 / Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Abwehrrecke Tim Neuweiler und Torjäger Patrick Wylezik musste kurzfristig auch noch Angreifer Dominik Baumann wegen einer Blinddarm OP passen, so dass Coach Michael Brauch mit der Teamfindung zum Heimauftakt gegen den starken Aufsteiger aus Neckarsulm wahrlich nicht zu beneiden war. Nach hektischer Anfangsphase gingen die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff des gut leitenden Unparteiischen Christian Kretschmer aus Bad Mergentheim aus einem Gewirr im SVM Strafraum heraus mit 0:1 in Führung. Nach Wiederanpfiff sorgte Patrick Steiger (57.) auf gute Vorarbeit von Daniel Bergmann für den 1:1 Ausgleich und Marcell Ebert konnte den SVM in der 72. Minute auf Assist von Joshua Menner mit 2:1 in Führung schießen. Trotz einer ‚Dunkelroten‘ Karte für einen Neckarsulmer Akteur wegen Beleidigung seines Gegenspielers steckten die Gäste nicht auf und kamen in der 78. Minute durch einen unhaltbaren direkten Freistoß ihres Mannschaftskapitäns Robin Hofmann zum verdienten 2:2 Ausgleich, der dann zugleich auch den Endstand bedeutete. Den ersten Zähler der jungen Saison 2017/2018 erspielten gemeinsam: Dominik Gilde, Marcell Ebert (1), Michael Reichert (C), Yannik Rauchberger, Kevin Lang, Markus Kühnert, Erik Heidelberger, Joshua Menner, Daniel Bergmann, Patrick Steiger (1) – 63. Pascal Wylezik und Kevin Widowski – 80. Nazim Cetin.

In der Aufstellung: Nikolai Kral, Marcell Bechtel (C), Michael Müller, Henning Poppe, Daniel Stork, Ertan Kurbi, Bayram Cetin, Marco Lepple, Nazim Cetin, Ralf Potsch (1), Johannes Weiland, Adam Reiner und Bernhard Kattesch unterlag die Zweite Garnitur des SVM gegen Ligavaforit TSV Nordheim nach 1:0 Führung durch Ralf Potsch mit 1:3 Toren, hat sich aber gegen die starken Nordheimer Gäste lange Zeit hervorragend gehalten.

Diesen Sonntag geht es nach der Altpapiersammlung am Samstag für die 1.Mannschaft auswärts zum SV Heilbronn am Leinbach und SVM II fährt ins schöne Zabergäu zum TSV Güglingen II. Anstoß für SVM I ist um 15 Uhr und für SVM II um 13.15 Uhr. Für beide ungemein schwere Aufgaben wäre kräftige und lautstarke Fan Unterstützung wichtig, unsere Mannen wollen dies mit guten Leistungen dann auch entsprechend honorieren! depe

Vereinsnachrichten – KW 35

Start mit deftigen Auswärtsniederlagen. Mit 4:2 musste sich unsere 1.Mannschaft beim Punktspielauftakt dem FV Wüstenrot geschlagen geben. Dabei setzten unsere Mannen im Wüstenroter Waldstadion den ersten Warnschuss mit einem 30 Meter Kracher von Markus Kühnert an den Querbalken des Gastgebergehäuses in der 21. Minute. Kurz darauf antworteten die Einheimischen mit der ersten guten Gelegenheit, mit der sie auch nur knapp scheiterten. In Minute 30 musste SVM Keeper Dominik Gilde sein ganzes Können aufbieten, um einen gefährlichen Flachschuss reaktionsschnell um den Pfosten zu lenken. Damit waren die wenigen Höhepunkte der ersten Halbzeit schon beschrieben, um so mehr ging es dann aber im zweiten Durchgang zur Sache. SVM Abwehrchef Michael Reichert eröffnete in der 50. Minute den Torreigen mit unhaltbarem Flachschuss zur 0:1 Führung für unsere Farben und in der gleichen Minute war bei einem ‚Pfostenkurgler‘ der Wüstenroter das Glück auf Seiten des SVM. Durch einen unglücklich abgefälschten Schuss aus dem Hinterhalt kamen die Platzherren in der 57. Minute zum Ausgleich und bereits einer Minute später nach einem langen Abwehrschlag über das gesamte Spielfeld und dem folgenden Heber über unseren herausgelaufenen Keeper Dominik Gilde zur 2:1 Führung. Wiederum nur zwei Minuten später legte sich Patrick Steiger die Kugel zum direkten Freistoß zurecht und machte aus gut und gern 25 Metern Torentfernung den erneuten Ausgleich zum 2:2 Zwischenstand. Die Vorentscheidung zum 3:2 fiel in Minute 73 – ebenso wie auch der Einschuss zum 4:2 Endstand bereits drei Minuten später – durch zwei aus klarer Abseitsstellung erzielte Tore, die auch nach Meinung vieler Wüstenroter Fans zu Unrecht gegeben wurden! Pech hatte dazwischen der eingewechselte Pascal Wylezik mit einem Pfostentreffer in der 76. Minute – es hat ganz einfach nicht sollen sein. Schlimmer als der Punktverlust zu werten ist die Verletzung von Torjäger Patrick Wylezik, der bereits in der 26. Minute mit einem Außenband-Teilabriss ausscheiden musste und nach Tim Neuweiler nun schon der zweite verletzungsbedingte Ausfall in der noch jungen Saison ist.
Zusammen verloren haben: Dominik Gilde, Kevin Lang, Michael Reichert (1), Yannik Rauchberger, Marcell Ebert, Markus Kühnert, Joshua Menner, Patrick Wylezik / 26. Patrick Steiger (1), Daniel Bergmann / 53. Erik Heidelberger, Kevin Widowski / 68. Pascal Wylezik, Dominik Baumann.
Mit der Aufstellung: Nikolai Kral, Marcel Bechtel, Henning Poppe, Jonathan Menner, Marco Lepple, Manuel Grasl, Fabian Baumgärtner, Bayram Cetin, Ertan Kurbi, Johannes Weiland, Nazim Cetin, Philipp Ruf, Reiner Adam und Bernhard Kattesch (1) unterlag SVM II klar mit 4:1 bei der SGM Fürfeld/Bonfeld. Dabei lies man vor allem im ersten Durchgang die Grundtugenden des Fußballspiels vermissen und ging mit einem 3:0 Rückstand zum Pausentee. In der zweiten Halbzeit besann man sich dann doch noch eines Besseren und kam so zu einigen Torchancen. Ein an den Haren herbeigezogener Elfmeter führte aber mit dem 4:0 zur endgültigen Entscheidung, zumal man auch noch Pech mit einigen fragwürdigen Pfiffen des Unparteiischen hatte. Klar zu erkennen war, dass das SVM Perspektivteam in dieser Runde nur bestehen kann, wenn jeder Akteur bereit ist – über sein eigentliches Leistungslimit hinaus zu gehen. Diese Tugend sah man aber erst im zweiten Spielabschnitt und somit ging das Match auch zu Recht verloren!
Mit den Heimspielen gegen das Zweierteam der Neckarsulmer Sport – Union II für SVM I und dem TSV Nordheim für SVM II stehen diesen Sonntag zwei schwere Aufgaben an. Beide gegnerische Mannschaften gehören nach Meinung vieler Fachleute zu den Top Favoriten in der Bezirksliga und der Kreisliga B 3. Bange machen gilt aber nicht und gerade in Situationen, in denen es durch Verletzungen und aus anderen Gründen Aufstellungsprobleme gegeben hat, haben unsere Mannen immer wieder positiv überrascht und Stärke bewiesen. Wir begrüßen unsere sonntäglichen Gäste aus Nordheim und Neckarsulm samt ihren Betreuern und Fans, sowie die angereisten Unparteiischen auf das herzlichste und freuen uns – auch und gerade gegen vermeintliche Favoriten – auf gute Spiele unserer Jungs mit hoffentlich den ersten sechs Heimzählern! Anstoß SVM II um 12.45 Uhr und SVM I um 15 Uhr!

Und nicht vergessen: Samstag, 9. September – große Altpapier – und Kartonagen-sammlung durch die SVM Fußballer! depe

Vereinsnachrichten – KW 34

SVM mit Pokalknaller bei FC Union HN – Punktspielauftakt in Wüstenrot!
Verletzungs – und Urlaubsbedingt, aber auch wegen Trainingsrückstand, fehlten Coach Michael Brauch am letzten Samstag beim Auftakt zum Unterländer Bezirkspokal mit Dominik Gilde, Yannik Rauchberger, Tim Neuweiler, Joshua Menner, Pascal Wylezik und Patrick Steiger gleich ein halbes Dutzend Stammkräfte, so dass man mit doch etwas gemischten Gefühlen zum Pokalmatch gegen Bezirksliga Absteiger FC Union Heilbronn an den Böckinger See fuhr. So konnten die Heilbronner Unionisten mit stürmischem Auftakt auch die ersten Chancen verbuchen, hatten ihr Pulver dann aber auch recht schnell verschossen. Unsere Mannen übernahmen das Kommando und nach der 0:1 Führung durch den, von Lukas Köbl nach Foulspiel an Dominik Baumann in Minute 38 sicher verwandelten Strafstoß, brachen für die Gastgeber alle Dämme. Vier Minuten später legte der äußerst agile Sturmtank Dominik Baumann auf Vorarbeit seines Sturmpartners Patrick Wylezik zum 0:2 nach und gleich nach Wiederanpfiff zum zweiten Durchgang sorgte Daniel Bergmann auf Assist des einsatzfreudigen Neuzugangs Kevin Widowski, mit seinem Einschuss zum 0:3 für die Vorentscheidung. Mit einem Doppelschlag in den Minuten 62 und 63 durch Dominik Baumann per Kopf auf Ecke von Lukas Köbl zum 0:4 und Kevin Widowski per Kopfstoß auf Flanke von Dominik Baumann zum 0:5, war das Ding endgültig eingetütet. Der pfeilschnelle und an diesem Tag kaum zu stoppende SVM Angreifer Patrick Wylezik machte dann mit seinem Treffer in der 73. Minute das halbe Dutzend voll. Mit einem unhaltbaren Kopfstoß zum 0:7 bestätigte Abwehrchef Michael Reichert in Minute 78, auf Vorarbeit des unermüdlich arbeitenden Markus Kühnert seine beeindruckende Frühform und schloss den Torreigen für den SVM ab. Der nie aufsteckenden, aber doch auch hoffnungslos überforderten jungen Mannschaft der Heilbronner gelang noch mit dem Schlusspfiff des sehr gut leitenden Unparteiischen der verdiente Ehrentreffer.
Gemeinsam die zweite Pokalrunde haben erreicht: Nikolai Kral, Marcell Ebert, Michael Reichert (1), Markus Kühnert, Marco Rolle, Kevin Lang, Lukas Köbl (1 FE) / Bayram Cetin (68), Daniel Bergmann (1) / Erik Heidelberger (60), Patrick Wylezik (1), Kevin Widowski (1) und Dominik Baumann (2).
Nun geht es geht um Punkte: FV Wüstenrot – SV Massenbachhausen
Mit 3:2 unterlag beim Pokalauftakt unser sonntäglicher – erster Punktspielgegner – FV Wüstenrot beim stark aufspielenden A-Ligisten FSV Schwaigern. Trotzdem wird der Gang nach Wüstenrot an diesem Sonntag kein leichter – werden die Wüstenroter unter Insidern doch als Geheimtip für Titel und Aufstieg gehandelt. Der FV hat sich gezielt mit Neuzugängen für die Defensivabteilung verstärkt und nachdem Trainer Sebastian Zahn auf eigenen Wunsch eine fußballerische Pause einlegt, sollen mit dem früheren Erfolgscoach Michael Hägele bestens ausgerüstet, gegen unseren SVM beim Heimauftakt auch gleich die ersten Zähler eingefahren werden! Nur mit totalem Siegeswillen und der nötigen Einstellung, sicher auch einem Quentchen Glück – sowie natürlich der kräftigen Unterstützung der treuen SVM Fans werden unsere Mannen um Trainer Michael Brauch und seinen Co. Marcell Ebert im Wüstenroter Waldstadion etwas zählbares mitnehmen können – auf geht`s!
SVM II nach Pokalklatsche mit Auftakt bei SG Fürfeld/Bonfeld
Da ja unser Perspektivteam von SVM II beim Pokalauftakt gegen den A-Liga Spitzenclub TGV Dürrenzimmern gleich sechs Akteure an die 1. Mannschaft abtreten musste – stand Coach Bernhard Kattesch nur noch eine ‚Rumpftruppe‘ gegen den A Liga Topfavorit aus Dürrenzimmern zur Verfügung. Mit 0:9 kam man dann auch gewaltig unter die Räder und kann nur hoffen, dass am Sonntag zum Punktspielauftakt beim Auswärtsgang auf dem Platz in Bonfeld, gegen die Zweite der SGM Fürfeld/Bonfeld wieder der eine oder andere Akteur mehr vom Stamm zur Verfügung steht.
Anstoß SVM I in Wüstenrot um 15 Uhr – SVM II in Bonfeld 13.15 Uhr!

DAUERKARTEN FÜR DIE SAISON 2017 / 2018 !!!
Für die neue Saison bietet der SVM wieder Dauerkarten für die Fußball-Heimspiele der Aktiven Herrenteams an. Wie gehabt gibt es neben der normalen Dauerkarte, die zum Eintritt für alle 15 Punktspiele der Bezirksliga sowie Kreisliga B berechtigt, eine VIP Dauerkarte, in der zusätzlich pro Spiel ein Getränk und eine Stadionwurst beinhaltet sind. Aufgrund der attraktiven Vorteile durch die Dauerkarte wird sie so zu einem ‚muss‘ für den SVM Fan. Für unsere Pensionäre sind ermäßigte Dauerkarten im Angebot, die ebenfalls als VIP-Karte erhältlich sind.
Preise: Dauerkarte – normal: Rentner Euro 40.- / Vollzahler Euro 55.- und Dauerkarte – VIP: Rentner Euro 85.- / Vollzahler Euro 100.-
Bestellung der Dauerkarten: Tel. bei Jochen Mühling (0160/97444244) – oder per E-Mail unter info@massenbachhausen.de oder ganz einfach schriftlich im Sportheim (formlos mit Namensangabe und Art der Dauerkarrte) in den Briefkasten werfen! Die Ausgabe der Dauerkarten erfolgt dann gegen Barzahlung beim ersten Heimspiel der Saison 2017/2018 an der roten Hütte im Stadion. Hinweis an alle Dauerkarteninhaber der letzten Saison: Ihr müsst keine Karten bestellen – diese wurden automatisch für die neue Saison gedruckt und liegen zur Abholung am Roten Häusle bereit.
Vorschau: Am Samstag – 9. September große ALTPAPIER – und KARTONAGENSAMMLUNG durch unsere Aktiven SVM Fußballer!
depe