Vereinsnachrichten – KW 06

TSV Pfedelbach I – SVM I 1:0 – SV HN am Leinbach II – SVM II 1:3

Die ersten „Freilufttests“ für unsere Fußballer beider Mannschaften sind absolviert und durchaus mit dem Prädikat „zufriedenstellend“ zu bewerten. SVM I trat am letzten Samstag beim starken Hohenloher Bezirksligisten TSV Pfedelbach an und unterlag nach gutem Spiel mit dem knappsten aller Ergebnisse. Aus den verschiedensten Gründen – wie Krankheit, Urlaub und kleinere Blessuren – fehlten beim Testspielauftakt am Samstag alle drei Torhüter und mit Dominik Baumann, den Wylezik Brüdern Patrick und Pascal sowie Spielmacher Corin Bechtel die fast komplette Abteilung Attacke. Auch Youngster Joshua Menner stand noch nicht zur Verfügung – es gibt also noch genügend Luft nach oben. Zwischen die Pfosten stellte sich als „Ersatzkeeper“ Feldspieler Tim Neuweiler, der mit der Auszeichnung „bester Torhüter beim Schwaigerner Hallenturnier“ im Gepäck antretend, mit großem Selbstvertrauen seine Sache gut machte und nur einmal hinter sich greifen musste.

Den ersten Probegalopp bestritten: Tim Neuweiler, Kevin Lang, Benjamin Baumgärtner, Tobias Weinreuter, Yannik Rauchberger, Sascha Gotthardt, Patrick Steiger, Nazim Cetin, Lukas Köbl, Michael Reichert, Erik Heidelberger, Marcell Ebert, Alexander Grasl und Michael Müller.

Mit einem „Dreierpack“ unterstützte Patrick Wylezik – der am Tag zuvor beim Match von SVM I in Pfedelbach unabkömmlich war – unser Perspektivteam von SVM II am letzten Sonntag beim 1:3 Auswärtserfolg bei der Zweiten Mannschaft von SV Heilbronn am Leinbach. Der Grundstein zum glatten Sieg wurde in der ersten halben Stunde mit aggressiver Spielweise und frühem stören der gegnerischen Angriffe gelegt. Mit einer 0:2 Führung durch zwei Einschüsse von Knipser „Petric“ ging es zum Pausentee und nach dem Wechsel und Anschlusstreffer der Einheimischen machte Patrick Wylezik nach gekonnter Vorarbeit von Marco Rolle, mit Kiste Nummer drei den Sack engültig zu. Alles in allem eine gute Leistung unserer Zweiten, die mit folgender Aufstellung antrat: Nikolai Kral, Marco Rolle, Daniel Stork, Michael Müller, Marcel Bechtel, Tim Neuweiler, Fabian Baumgärtner, Benjamin Baumgärtner, Chris Böhringer, Manuel Grasl, Patrick Wylezik (3), Alexander Nied und Sebastian Truhe.

Am kommenden Samstag (11. Februar) fährt SVM I zum Nachbarn nach Kirchhausen und fordert den A – Ligisten FC Kirchhausen mit Anstoß um 14.30 Uhr zum freundschaftlichen Vergleich. Am Mittwoch, den 15. Februar, können unsere Fans dann die Mannen von SVM I um Spielertrainer Tobias Weinreuter im „Hausemer“ Stadion, auf eigenem Rasen beim ersten Heimtest gegen die SG Kirchardt bewundern, angepfiffen wird die Partie gegen unsere Badischen Freunde um 19 Uhr. Leider hat der TSV Niederhofen die für Samstag geplante Partie gegen das SVM Perspektivteam von SVM II abgesagt. Am Wochenende vom 18. und 19. Februar stehen weitere Spiele für unsere beide Mannschaften an – wir berichten an dieser Stelle rechtzeitig!

Vorschau: Jetzt schon kräftig mit sammeln und jedes „Blättle Papier – jedes Pappdeckele“ für die erste große ALTPAPIER und KARTONAGENSAMMLUNG unserer Fußballer am Samstag, den 11. März zurücklegen – Danke! depe

Jetzt geht’s los – Vorbereitung der aktiven Fußballer startet am Wochenende

Ab Samstag, 28.01.2017 geht’s wieder los – unsere aktiven Fußballer steigen in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2016/2017 ein. Da die Rückrunde knüppelhart werden wird, gehen wir einfach mal davon aus, daß die Vorbereitung entsprechend ausgelegt ist.

Alle Trainingseinheiten sowie Termine für die Vorbereitungsspiele sind unter der Rubrik TERMINE eingepflegt.

Über kurzfristige Änderungen informieren wir an dieser Stelle!

Fußball Aktive: Null Punkte Wochenende für die Aktiven des SVM

SVM 1 : SV Leingarten 0:2: In einer kampfbetonten, unter den schlechten Platzverhältnissen leidenden Partie, gewann der Tabellenführer aus Leingarten gegen den stark ersatzgeschwächten nicht unverdient, letztlich aber doch auch glücklich. Beide Tore entsprangen mehr oder weniger Zufallsprodukten. Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit war es in Minute 51 Tim Beckbissinger, der einen Abpraller reaktionsschnell aus kurzer Distanz zur 0:1 Führung abstaubte. Per Nachschuss nach einer zu kurzen Abwehr sorgte in der 65. Minute Robin Guldi für den 0:2 Endstand. Ohne seine Kreativkräfte Corin Bechtel und Lukas Köbl, sowie mehrerer anderer wegen Verletzung und Krankheit fehlender Stammspieler, fehlte es dem SVM vor über 200 Zuschauern an Ideen und Durchschlagskraft im Offensivbereich, so dass es trotz druckvollem Endspurt beim Dreier für den gut verteidigenden SVL blieb.

SVM 2 : SGM Frauenzimmern/Haberschlacht 0:1: In einem guten Kreisligaspiel, das allerdings unter den schlechten Platzverhältnissen litt, gewann die SGM Frauenzimmern/Haberschlacht durch das goldene Tor von Torjäger Florian Eisele bei Chancengleichheit glücklich. Ein Unentschieden wäre aber für den stark ersatzgeschwächten SVM das gerechtere Ergebnis gewesen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Jürgen Stumpp wehrte SVM Keeper Nikolai Kral einen gut geschossenen Handelfmeter ab.

Fußball Aktive: durchwachsenes langes Wochenende

Siegesserie des SVM jäh beendet – In einem Spiel, das in keiner Phase Bezirksliga Niveau erreichte, entführte der SV Heilbronn a.L. hochverdient die Zähler aus Massenbachhausen. Vom SVM hatte man sich nach den letzten guten Ergebnissen mehr erwartet, es blieb aber letzlich bei den Erwartungen. Durch einen haltbaren Flachschluss von Nazmi Yüksel gingen die Heilbronner Vorstädter bereits in der 8. Minute mit 0:1 in Führung. Patrick Wylezik glich in Minute 26 aus, womit es dann auch zum Pausentee ging. Nach Wiederanpfiff ergab sich der SVM mehr oder weniger kampflos, ohne Gegenwehr und ließ sich immer wieder regelrecht vorführen. Mit einem halbend Dutzend kläglich vergebenen Konterchancen hätten die Leintäler locker einen Sechserpack herausschießen können und der SVM war letzlich mit dem 1:3 von Fabio Barbagallo in der Schlußphase noch gut bedient.
Verdienter 3:0 Heimsieg des SVM 2 – Ein erfolgreiches Wochenende für das Perspektivteam des SVM 2. Nach dem 2:3 Auswärtssieg beim 1.FC Lauffen konnte das Team um Coach Bernd Neuweiler mit dem 3:0 gegen die Spfr Stockheim den Aufwärtstrend der letzten Spiele bestätigen. Der 1:0 Führung durch Alexander Grasl folgte ein Doppelpack in Durchgang zwei von Knipser Daniel Bergmann zum Endstand und verdienten Heimsieg.

Zu den Bildern vom Spieltag geht’s hier

Fußball Aktive: Bericht zum Freitagabend Spiel SVM 1 : FV Wüstenrot

Vor 280! – je nach Lager mehr oder weniger begeisterten Zuschauern blieb der SVM im, auf Freitag vorgezogenen und nach Massenbachhausen verlegten Spiel gegen den FV Wüstenrot – zum sechsten mal in Folge ohne Punktverlust! Dabei zeigten die Lauf – und spielstarken Gäste bei diffusem Flutlicht und schlechten Platzverhältnissen vom Anpfiff weg, dass sie nicht gewillt waren, die Punkte kampflos abzugeben. Im Gegenteil begannen sie mit druckvollem Offensivspiel und versuchten ihrerseits, dem Geschehen den Stempel aufzudrücken. Bereits in der 9. Minute wurde dieses Bemühen aber unterbrochen, als Sascha Gotthardt mit einem unhaltbaren Distanzschuss aus dem Hinterhalt für die 1:0 Führung der Platzherren sorgte. Die Gäste verstärkten danach ihre Offensivbemühungen und in Minute 32 war es Steffen Braun, der unhaltbar zum – bis dahin verdienten 1:1 Ausgleich abschloss. Noch vor dem Seitenwechsel verhinderte SVM Torhüter Dominik Gilde mit einer Glanzparade die mögliche Wüstenroter Führung, so dass es mit dem bis dato gerechten Remis zum Pausentee ging. Nach Wiederanpfiff überschlugen sich dann die Ereignisse: Der erste SVM Angriff wurde in Minute 46 durch ein Foulspiel gestoppt und den fälligen Freistoß zirkelte Mannschaftskapitän Marcell Ebert aus gut und gern 30 Metern Entfernung gekonnt in die Wüstenroter Maschen. Die Bemühungen der nie aufsteckenden Gäste wurden nun ein ums andere mal gnadenlos ausgekontert und nach einer Stunde war es der, an diesem Tag kaum zu stoppende SVM Sturmführer Erik Heidelberger, der mit einem satten Schuss aus vollem Lauf auf 3:1 erhöhte und damit für die Vorentscheidung sorgte. Schon fünf Minuten später schloss wiederum Heidelberger nach gekonntem Solo zum 4:1 ab und in der 73. Minute spielte er mit einer feinen Einzelleistung den tüchtigen Schlussmann der Gäste aus – legte für Dominik Baumann vor, der aus kürzester Entfernung zum 5:1 Endstand einhämmerte. Im bislang wohl besten Saisonspiel blieben die Zähler verdient in Massenbachhausen, wenngleich die Wüstenroter über fast eine Stunde ein gleichwertiger Gegner waren, letztlich aber keine Mittel gegen die überfallartig und schnell vorgetragenen Konter des SVM fanden.