SVM – Vereinsnachrichten 10-2016

SVM – TSV Untereisesheim 3:1 – am Sonntag Spitzenspiel gegen FC Union HN!

Unspektakulär, aber auch ungefährdet gelang unserem SVM im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen den TSV Untereisesheim auch der erste Heimerfolg. Dabei verkauften sich die Abstiegsbedrohten Gäste vom Neckar aber weitaus besser, als dies ihr momentaner Tabellenstand aussagt. Sie begannen recht forsch mit einigen Offensivaktionen und gingen dem zu Folge in der 12. Minute nicht einmal unverdient, durch ihren Torjäger Jan Scherer mit 0:1 in Front. Danach kam der SVM aber besser ins Spiel und übernahm mehr und mehr das Kommando. In der 28. Minute fiel dann auch der längst fällige Ausgleich durch Dominik Baumann, der eine Maßflanke seines durchgebrochenen Angriffspartners Patrick Wylezik unhaltbar per Kopfstoß vergoldete. Der SVM war wieder im Geschäft und die nunmehr flotte Partie bot fortan einen recht hohen Unterhaltungswert. Mit dem 1:1 ging es zum Pausentee und nach Wiederanpfiff des regelkundig und sicher leitenden jungen Unparteiischen Delil Öcelik aus Weinsberg war es Pascal Wylezik, der mit freundlicher Unterstützung des gegnerischen Keepers eine Ecke direkt ins lange Eck des Untereisesheimer Gehäuses zauberte. Die wacker dagegenhaltenden Gäste waren im Anschluss zwar redlich um eine Antwort bemüht, mussten sich aber nach dem zweiten Einschuss von Pascal Wylezik, auf saubere Vorarbeit von Patrick Steiger zum 3:1 Endstand endgültig geschlagen geben. Kurz vor dem Spielende wurde SVM Einwechselspieler Sören Hafendörfer nach einem eigentlich handelsüblichen Foul – bei dem aber die Stollen vieleicht doch etwas zu hoch flogen – mit Dunkelrot unter die Dusche geschickt, was aber auf das Endergebnis keinen Einfluss mehr hatte. Sicherlich eine vertretbare – wenn auch in der fairen Partie doch etwas harte Entscheidung. Leider nicht im Einsatz waren urlaubsbedingt Spielmacher Corin Bechtel und Abwehrrecke Michael Reichert, der sich im Match in Stetten einen Finger brach und wohl einige Wochen fehlen wird.

Gemeinsam den Dreier eingefahren haben: Dominik Gilde, Kevin Lang, Yannik Rauchberger, Tobias Weinreuter, Marcell Ebert, Tim Neuweiler, Robin Hofmann, Patrick Steiger, Pascal Wylezik (2), Patrick Wylezik (C), Dominik Baumann (1), Patrick Harmann und Sören Hafendörfer.

Das Spiel von SVM 2 gegen den TSV Nordheim konnte von Schiri – Oldie (79) Meinrad Arnold aus Bargen, auf Grund der schlechten Platzverhältnisse nicht angepfiffen werden und muss nachgeholt werden!

Diesen Sonntag erwarten wir in unserem Stadion den Liga Topfavoriten FC Union Heilbronn, der am letzten Wochenende mit dem TSV Nordhausen beim zweistelligen 11:0 Schützenfest kurzen Prozess machte. Es steht eine ungemein schwere Aufgabe an, zumal im Abwehrblock Michael Reichert ersetzt werden muss. Corin Bechtel ist voraussichtlich vom Urlaub zurück und man muss abwarten, wie sich seine Form darstellt. Wir begrüßen unsere Gäste vom “Böckinger See” samt Funktionären und Fans, den angereisten Unparteiischen und natürlich unsere treue Anhängerschaft auf`s herzlichste. Die Mannen um Tobias Weinreuter und Frank Belz sind sich der Schwere der Aufgabe bewusst, werden aber alles daran setzen, um zumindest einen Zähler in Massenbachhausen zu behalten: Wenn`s denn mehr werden sollte – hören wir wohl niemanden im SVM- Fanblock “NEIN” sagen!

Anstoß gegen FC Union ist 15.00 Uhr – SVM 2 ist spielfrei. depe

Bilder zum Spiel gibt´s: hier