Großer Sport und gute Stimmung beim 40. Tischtennis-Laienturnier 2016

Zum 40. Male trug die Tischtennisabteilung am Dreikönigstag ihr Laienturnier aus.

Sage und schreibe 53 Teilnehmer spielten beim von Günther Merkle und Volker Gärtner ins Leben gerufenen Laienturnier 1976 mit.   2016 meldeten sich leider nur 18 Spieler beim Turnier an.

Um 10.00 Uhr startete die Konkurrenz wie jedes Jahr mit dem Doppelwettbewerb. Bei 8 teilnehmenden Doppeln, hatte die Turnierleitung (Jürgen Glück und Steffen Grün) keine großen Probleme den Spielplan zu erstellen. Sieger wurde hier „Altmeister“ Volker Gärtner mit seinem Partner Alexander Schmidt, die im Finale gegen die Paarung Tim Neuweiler/Marco Baumgärtner sicher durchsetzten.

In der sogenannten Seniorenklasse hatten sich sechs Teilnehmer angemeldet. Es wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Nach spannenden Spielen setzte sich nach 2013 wieder Mal Wolfgang Bender vor Jürgen Truhe und Detlev Splitt durch.

Bei den Aktiven kam es schon in den Halbfinalspielen zu großen Kämpfen an der Platte. Am Ende setzten sich hier die beiden Vorjahresfinalisten Alexander Schmidt und Pascal Wylezik gegen Marco (Pflaumi) Baumgärtner und Yannick Rauchberger durch.

Das kleine Finale um den 3. Platz gewann Marco hauchdünn gegen Yannik.

Noch spannender wurde es im Finale. Alexander und Pascal schenkten sich nichts und beim Satzstand von 2:2 ging es in den Verlängerungssatz. Hier hatte Alexander einen Traumstart und ging mit 9:3 in Führung. Pascal wollte seinen Titel jedoch verteidigen und spielte seinerseits groß auf. Was jeder aktive Tischtennisspieler schon einmal erlebt hat, musste nun Alexander erfahren. Pascal traf jeden Ball und bei ihm lief nichts mehr zusammen. Pascal siegte mit 11:9 und kann sich nun als Triplesieger fühlen, da er auch das Laienturnier beim Tennis gewonnen hat.

Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Das Küchenteam um Helga Weidler sorgte für leckere Speisen. Selbstverständlich wurden auch Kaffee und Kuchen, sowie allerlei Kaltgetränke konsumiert. Nach etwas verhaltenem Anfang füllte sich der Zuschauerbereich doch noch ansehnlich. Wie im letzten Jahr zu später Stunde, hatte „Pflaumi“ Baumgärtner (bekannt durch die Band „Sicherheitshalbe“) noch seinen Auftritt. „Pflaumi“ packte die „Quetschkommode“ aus und stimmte einige Stimmungslieder an, was bei den Gästen sehr gut ankam!

Wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmern bedanken (hier vor allem Dank an die starke Fraktion der Fußballer und Tennisspieler), die wirklich guten Sport gezeigt haben und trotz allem Ehrgeizes mit viel Freude bei der Sache waren. Vielen Dank auch an alle “unsportlichen” Gäste, die dem Turnier seinen tollen Rahmen geben, für Stimmung sorgen und nicht zuletzt auch Geld in die Kasse bringen. Selbstverständlich bedanken wir uns ebenfalls bei allen Sponsoren, die uns mit den Sachpreisen versorgen. Und last but not least ein dickes Dankeschön an ALLE Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung nicht stattfinden kann.

CW

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Finale mit Vesperbrettle Gerhard Seufert & Achim Hornych – Ergebnis unbekannt