Vereinsnachrichten – KW 10

1:2 – schwer erkämpfter Auswärtsdreier auf der Heide. Mit der Aufstellung: Dominik Gilde, Kevin Lang, Michael Reichert, Yannik Rauchberger, Tobias Weinreuter, Marcell Ebert (C),Tim Neuweiler, Erik Heidelberger, Patrick Wylezik, Patrick Steiger (1), Dominik Baumann, den “Bänkern” Lukas Köbl (1), Corin Bechtel, Pascal Wylezik sowie Joshua Menner erspielte und erkämpfte sich unsere Erste Mannschaft auf der berühmt -berüchtigten Botenheimer Heide beim Rückrundenauftakt einen verdienten Auswärtsdreier gegen den TSV Botenheim. Vor allem im ersten Durchgang zeigten die Mannen um Coach Tobias Weinreuter keinerlei Respekt vor Platz und Gegner und übernahmen vom Anstoß weg die Initiative. Patrick Steiger brachte unsere Farben bereits in Minute 15 mit seinem direkten Freistoß aus 25 Metern Entfernung, indem er die Kugel genau dahin zirkelte, wo er sie gerne gehabt hatte – nämlich unhaltbar in den Winkel – mit 0:1 in Front. Glück für unser Team dann in der 26. Minute, als ein Botenheimer Angreifer mit einem überraschenden Spitzenkick aus dem Hinterhalt nur knapp das Gehäuse von SVM Goali Dominik Gilde verfehlte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des ganz hervorragend leitenden Unparteiischen Zvonko Mahmet aus Ludwigsburg lag den SVM Fans der Torschrei auf den Lippen, als Dominik Baumann freistehend vor dem Botenheimer Keeper, der Ball auf dem holprigen Geläuf unglücklich versprang und am Pfosten vorbeistrich. Knapp im Abseits stand noch kurz vor dem Halbzeitpfiff Patrick Wylezik beim vermeintlichen zweiten Einschuss, der jedoch zum Leidwesen unserer zahlreich angereisten Fans nicht gegeben werden konnte. Ein dickes “Devensivnickerchen” auf der rechten SVM Abwehrseite führte dann in der 62. Minute durch Marco Heinrich zum 1:1 Ausgleich für die Platzherren und das Ding stand wieder auf der Kippe. Die Platzherren drängten im Anschluss vehement auf den Siegtreffer, der aber dann doch dem SVM vorbehalten blieb. Der zuvor eingewechselte Lukas Köbl legte sich das Spielgerät zum direkten Freistoß aus gut 25 Metern zurecht und verwandelte mit der zweiten Standardkiste im Spiel, Zentimetergenau zur viel umjubelten 1:2 Führung. Im Nachhinein fanden beide Mannschaften trotz der schlechten äußeren Bedingungen, zunehmend noch mehr Spaß an der Veranstaltung und suchten in der turbulenten Schlußphase die Entscheidung. In der 90. Minute war es SVM Torhüter Dominik Gilde, der mit einer Glanzparade den Ausgleich der Einheimischen verhinderte und in 90 plus zwei hämmerte Lukas Köbl die Kugel nur um Zentimeter über die Querlatte der lauf – und kampfstarken Botenheimer. Der knappe Sieg war letztlich auf Grund der Spielanteile vor allem in der ersten Halbzeit verdient und unser Team hat gezeigt, dass es durchaus noch Luft nach oben gibt!

Über die 6:1 Klatsche von SVM II beim TSV Nordheim können wir mangels Infos nichts weiter berichten. Das Ehrentor gelang Benjamin Baumgärtner.

Diesen Sonntag begrüßen wir im Stadion in Massenbachhausen mit unseren Gäste von den Spfr Lauffen den aktuellen Tabellendritten der Bezirksliga und im Vorspiel hat SVM II die Zweite der Spfr aus Lauffen zu Gast. Mit dem in Botenheim an den Tag gelegten Einsatzwille und Kampfgeist kann auch gegen Lauffen gepunktet werden, wobei die Gäste natürlich alles daran setzen werden, ihren dritten Platz im Ranking gegen Verfolger Türkspor NSU zu verteidigen. Anstoß Zweite Mannschaften 13.15 Uhr – Hauptspiel um 15.00 Uhr! depe