Vereinsnachrichten – KW 20

SGM Meimsheim/Brackenheim – SVM 2:2 Wahrlich kein Zuckerlecken war der Auswärtsgang unserer Mannen am letzten Sonntag nach Meimsheim, wo uns ein – um jeden Ball und jeden Zentimeter Rasen kämpfender Gegner erwartete. Trainer Tobias Weinreuter musste improvisieren, hatte er doch wegen zum Teil schwerer Verletzungen Pascal Wylezik, Kapitän Marcell Ebert und auch sich selbst nicht zur Verfügung. Zudem war Torhüter Dominik Gilde geschäftlich verhindert, der aber von André Werner zwischen den Balken bestens vertreten wurde. Wie schon in der Vorwoche in Neckargartach, brauchte unsere Devensivabteilung auch in Meimsheim eine längere ‘Aufwachphase’, während dieser die Platzherren in der 16. Minute auch prompt mit 1:0 in Führung gingen. Gerade mal 100 Sekunden später fasste sich dann Lukas Köbl ein Herz und zog aus 20 Metern Torentfernung, mit strammen Flachschuss unhaltbarem zum 1:1 Ausgleich ab. Wiederum kurz darauf Pech für unser Team, als  Corin Bechtels Versuch von der SGM Abwehr in höchster Not von der Linie gekratzt werden konnte. Wenig später hatte Dominik Baumann eine Doppelchance zu verzeichnen, wobei der tüchtige Keeper der Platzherren einmal mit einer tollen Parade klärte – und das zweite mal Dominiks wuchtiger Kopfball knapp über das SGM Gehäuse strich. Glück dann aber auch für den SVM, als kurz vor dem Pausenpfiff das Spielgerät auf dem Querbalken über Torhüter André Werner tanzte und nach einer Stunde Spielzeit bei der einen oder anderen heiklen Situation im Strafraum, die von den Recken um Abwehrchef Michael Reichert bereinigt werden musste. In Minute 66 war es dann Yannik Rauchberger, der eine scharf und präzis geschlagene Ecke von Lukas Köbl unhaltbar per Kopf zur 1:2 Führung einhämmerte und seinen SVM damit eigentlich auf Sieg programmierte. Danach schaltete unsere Elf dann aber zu früh auf Feierabendmodus und ermöglichte den Gastgebern noch in letzter Minute den Treffer zum, alles in allem gesehen gerechten 2:2 Endstand. Glück hatte die gastgebende Spielgemeinschaft, dass der Unparteiische einige mal beide Augen zudrückte und das unbeherrschte und disziplinlose Auftreten einiger Akteure der Gastgeber, mit nur einer Roten Karte geahndet wurde! Das Auswärtsremis erspielt haben: André Werner, Kevin Lang, Yannik Rauchberger (1), Michael Reichert, Erik Heidelberger, Tim Neuweiler, Lukas Köbl (1), Joshua Menner, Patrick Steiger, Corin Bechtel, Dominik Baumann mit den Einwechselcracks Patrick Wylezik, Simon Baumgärtner und Nazim Cetin.

SGM Meimsheim/Brackenheim II – SVM II 3:2 Bereits nach 12 Minuten führte das SVM Perspektivteam durch zwei Einschüsse von Ertan Kurbi und Alexander Grasl mit 0:2 und schien eigentlich einem sicheren Sieg entgegen zu steuern. Danach vergaß man es, nachzulegen und baute damit die Gastgeber so richtig auf. Diese ließen sich nicht lumpen und kamen bis zur 50. Minute durch zwei Torgeschenke der SVM Abwehr zum Ausgleich und die Partie war wieder offen. Zwischen der 60. und 70. Minute hatten die Mannen um Coach Bernd Neuweiler mit drei Großchancen kein Glück und kurz vor Abpfiff schenkte man – den ruppig und zum Teil äußerst undiszipliniert auftretenden Einheimischen – mit dem 3:2 Endstand noch den viel umjubelten Dreier. Die unnötige Niederlage kassiert haben: Nikolai Kral, Henning Poppe, Gregor Kneschke, Michael Müller (C), Felix Honecker, Markus Kühnert, Manuel Grasl, Ertan Kurbi (1), Alexander Grasl (1), Hedayat Baladi, Chris Böhringer, Daniel Stork und Sebastian Truhe. Schmerzlich vermisst wurde unser beruflich verhinderter Sturmführer und Topknipser Daniel Bergmann. Es war deutlich zu sehen, dass die Offensive der SVM Zweiten ohne den ‘Berges’ eben nicht zur gewohnten Durchschlagskraft findet! Zum Kreis der verletzt ausgeschiedenen SVM Spieler gesellte sich in Meimsheim nun auch noch Ertan Kurbi, der nach einer bösen Tätlichkeit eines Gegenspielers ausscheiden musste. Wir wünschen Ertan – ebenso wie allen anderen angeschlagenen SVM Kämpen – gute Besserung und schnellste Genesung!

Bereits am Freitag, dem 19. Mai spielt SVM II mit Anstoß um 19.00 Uhr auf dem Rasenplatz in Frauenzimmern gegen die SGM Frauenzimmern/Haberschlacht und wird versuchen, die Pleite der Vorwoche zu korrigieren und mit einem Erfolgserlebnis die Rückreise aus dem Zabergäu anzutreten.

Unser Einserteam tritt am Sonntag (21. Mai) den schweren Gang beim Aufstiegsanwärter SV Leingarten an und wird alle Kräfte bündeln müssen, um mit einer gehörigen Portion Glück verbunden, aus dem Stadion unter dem Heuchelberg etwas zählbares entführen zu können. Kräftige Fan Unterstützung vorausgesetzt werden unsere, vom Verletzungspech gebeutelten Jungs aber alles versuchen, um für eine Überraschung zu sorgen – auf geht’s zum Sonntagsausflug nach LeingartenAnstoß im Leintal Stadion ist um 15.00 Uhr!

Vorschau: Nächste große Altpapier – und Kartonagensammlung der SVM Fußballer am Samstag, den 27. Mai! depe