Vereinsnachrichten – KW 36

SF Lauffen – SVM 2:1: Anspruch und Wirklichkeit! So war das eigentlich nicht gedacht und erwartet – zwei Spiele – Null Zähler. Die Schere zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft also etwas auseinander! Auch im zweiten Punktspiel musste sich unsere Erste Mannschaft, vor 140 lautstark und begeistert mitgehenden Fans – wie schon im Heimtreff beim Auftakt gegen Botenheim – einem Gegner beugen, den man in dieser Form, im letzten Jahr eventuell geschlagen hätte. Nun aber schon ein “Weltuntergangsszenario” einzuläuten und vom drohenden Abstieg zu reden, ist ganz einfach “Panikmache” und weit weg jeglicher Realität. Wie auch schon in der Vorwoche, musste unser Trainerkombinat mit Tobias Weinreuter, Bernhard Kattesch – Phillip Gilde und Betreuer Peter Kurz auf Dominik Baumann und Pascal Wylezik wegen Verletzung verzichten und bereits nach kurzer Spieldauer musste in Lauffen auch noch Patrick Wylezik angeschlagen ausgewechselt werden. Wer sich nun noch entsinnen kann – weiß, dass es allein diese drei immens gefährlichen Angreifer in der Vorsaison zusammen auf 44!!! Tore brachten. Nicht zu vergessen auch die Zubringerdienste und vielen Assists des Trios für ihre Mitspieler und anderen Torschützen. Man muss also die anfängliche Torflaute 2016/17 nicht unbedingt weiter kommentieren oder gar übertrieben austreten. Es wird sich garantiert bessern und in wenigen Wochen wird man über diese Startprobleme der noch jungen Runde kein Wort mehr verlieren. In Lauffen kamen dann noch in der Anfangsphase große Abstimmungsprobleme im Abwehrbereich dazu. Ein ums andere mal wurden unsere Mannen ganz einfach überlaufen und die logische Konsequenz war, dass die Gastgeber durch ihren blendend aufgelegten Torjäger Tobias Pratz bereits in Minute sieben mit 1:0 in Führung gingen. Im Anschluss machte unser Team auf und versuchte alles, um noch vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich zu kommen. Es ging aber mit der knappen Lauffener Führung zum Pausentee und gleich nach Wiederanpfiff versiebten die Platzherren in der 48. Minute eine Großchance, die eigentlich schon die Vorentscheidung hätte bringen können. Nach einer Stunde dann die beste Gelegenheit für unseren SVM, der zugesprochene und von Tim Neuweiler geschossene Foulelfmeter wurde aber vom glänzend disponierten Lauffener Keeper gehalten und es blieb beim 1:0 für die Neckartäler. Mit schnell vorgetragenen Kontern überliefen nun die Einheimischen Angreifer unsere total entblößte Abwehr nach Belieben und in der 66. Minute schloss Patrick Eberbach dann auch zum verdienten 2:0 ab. Weiterhin waren unsere Mannen um eine Verbesserung des Resultats bemüht, die in Minute 77 durch Lukas Köbl mit einer feine Einzelleistung zum 2:1 auch gelang. Im bedingungslosen Endspurt wurden nun unsere, nur noch auf den Ausgleich drängenden und nach vorne orientierten Abwehrcracks gleich mehrmals klassisch aus gekontert und überlaufen. Die Platzherren verpassten nun aber zu unserem Glück, nachzulegen und mit dieser Chancenhoheit das Ding schon vorzeitig zu entscheiden. Letztlich blieb es beim knappen, aber verdienten Gastgebererfolg und unser Team steht nach zwei Matches gegen zwei starke Bezirksligisten, noch ohne Pluspunkt da!Gemeinsam verloren haben: Dominik Gilde, Kevin Lang, Michael Reichert, Tobias Weinreuter, Marcell Ebert (C), Tim Neuweiler, Joshua Menner, Lukas Köbl (1), Corin Bechtel, Erik Heidelberger, Patrick Wylezik mit Kurzeinsatz, sowie die Einwechselspieler Patrick Steiger, Benjamin Baumgärtner, Sascha Gotthardt und Yannik Rauchberger.

SF Lauffen II – SVM II 2:1 – Spitzenspiel knapp verloren! Ebenfalls mit einem knappen 2:1 musste sich unser Perspektivteam von SVM II in Lauffen geschlagen geben. Annähernd 100 begeisterte Zuschauer sahen dabei ein echtes Spitzenspiel zweier Mannschaften, die beide das Zeug haben – in der Kreisliga B 3 ganz vorne mit zu mischen! Die Gastgeberführung aus der 27. Minute durch Tim Eberbach glich Manuel Unser auf Assist von Daniel Bergmann nach genau einer Stunde aus und bei absolut gleichwertigem Spielverlauf wäre mit etwas Glück auch noch mehr möglich gewesen. Es hat nicht sollen sein, den Platzherren gelang in der 74. Min. durch Daniel Leimböck die unerwartete und glückliche 2:1 Führung, wobei es dann auch bis zum Schlusspfiff blieb. Ein letztlich nicht unverdienter Erfolg der jungen, technisch versierten und laufstarken Gastgeber, ein Unentschieden hätten aber die Mannen um Coach Bernd Neuweiler und Betreuer Sebastian Truhe absolut verdient gehabt! Im Einsatz waren: Nikolai Kral, Gregor Kneschke, Daniel Stork, Simon Baumgärtner, Henning Poppe, Michael Müller (C), Ertan Kurbi, Chris Böhringer, Johannes Weiland, Manuel Unser (1), Daniel Bergmann und die Bankspieler Fabian Baumgärtner, Jochen Reuter und Manuel Grasl.

Mit den Heimtreffs gegen den hoch eingeschätzten FC Union Heilbronn für unsere Erste Mannschaft im Bezirksliga – Spitzenduell und GSV Eibensbach I für SVM II in der Leintal – B 3 wird am kommenden Sonntag (11. September) eine Serie von drei Heimspieltagen in Folge eingeläutet. Es stehen schwere Aufgaben an und es bleibt zu hoffen, dass sich die Verletztenmisere schnellstmöglich verbessert. Unsere Teams brauchen niemanden fürchten und können – komplett auflaufend – jeden Mitbewerber schlagen. Es muss aber hoch konzentriert, motiviert und mit größtmöglichem Einsatzwille und Ehrgeiz zur Sache gegangen werden! Wir begrüßen unsere Gäste vom Böckinger See und aus Eibensbach mit Spielern, Betreuern und Fans, sowie die angereisten Unparteiischen herzlichst und freuen uns auf tollen und fairen Fußballsport mit guten Ergebnissen für unsere tüchtigen Jungs beider Mannschaften! Anstoß SVM II um 13.15 Uhr und SVM I um 15.00 Uhr! depe