Vereinsnachrichten – KW 47

Pokalkrimi unglücklich mit 1:2 verloren! Torlos 0:0 stand es nach 90 Minuten im Pokalkrimi der dritten Runde des Unterländer Bezirkspokals zwischen dem SV Massenbachhausen und dem immer noch einzig ungeschlagenen Bezirksliga Tabellenführer SV Leingarten. Pech hatten dabei die Gäste bereits in der 9. Minute, in der ein abgefälschter Freistoß über SVM Keeper Dominik Gilde an der Querlatte landete. Danach gab es aber bei absolut ausgeglichenem Spiel in den Minuten 16 und 35 zwei ganz dicke Möglichkeiten für SVM Außenbahnflitzer Pascal Wylezik, die überhastet und unglücklich vergeben wurden. Sofort nach Anpfiff zum zweiten Durchgang war es erneut Pascal Wylezik, der mit dieser Pokal – Tagesform an seine besten Zeiten erinnerte, aber in der 46. Minute wieder nur ganz knapp scheiterte. Der SVM nahm nun die Partie mehr und mehr in die Hand und in Minute 59 fehlten dem munter mit stürmenden SVM Abwehrrecken Yannik Rauchberger nur Zentimeter zur eigentlich längst fälligen Führung. Es blieb beim torlosen Remis und damit ging es unter der guten Leitung von Schiedsrichter Harald Fuder in die Verlängerung. Auf Vorarbeit seines äußerst agilen Bruders Patrick Wylezik versiebte dann in der 95. Minute Pechvogel Pascal Wylezik eine sogenannte 100%ige – ganz dicke Möglichkeit und danach überschlugen sich die Ereignisse. SVM Torhüter Dominik Gilde prallte in der 99. Minute, bei schon hereinbrechender Dunkelheit im Herauslaufen mit einem gegnerischen Angreifer zusammen und Schiri Harald Fuder zeigte sofort auf den ominösen Punkt. Trotz heftigster Proteste der Mannen um Coach Tobias Weinreuter hatte die Entscheidung nach dem Motto: ‘Muss man wohl nicht – aber kann man geben’ Bestand. SVL Goalgetter Dominik Rieker erwies sich wieder mal als Vollstrecker und versenkte den umstrittenen Elfer unhaltbar zur 0:1 Führung. Bereits eine Minute später stellte der – für die Verlängerung als zusätzliche Spitze eingewechselte Torjäger Dominik Baumann unter Beweis, dass er über seine lange Verletzungspause das ‘Knipsen’ nicht verlernt hat. Er übersprang mit tollem Einsatz den SVL Schlussmann und sorgte im energischen Nachsetzen für den sofortigen 1:1 Ausgleich. Was nun folgte, war bei fast völliger Dunkelheit nur noch zu erahnen, auf unserem Nebenplatz war bereits das Flutlicht für ein erwartetes Elfmeterschießen eingeschaltet! Sekunden vor dem Abpfiff gab es Verwirrung vor dem SVM Tor, die von Gästeangreifer Markus Hartmann zum letztlich mehr als glücklichen und eigentlich vermeidbaren 1:2 Pokalerfolg des Tabellenführers genutzt wurde. Unsere Mannen zeigten trotz Fehlens der kompletten Kreativabteilung um Corin Bechtel, Lukas Köbl und Sascha Gotthardt, sowie Ersatz für den erkrankten Abwehrchef Michael Reichert – ganz klar aufsteigende Form. Dieser Trend soll nun im schweren Auswärtsmatch am Sonntag, 27. November beim starken Aufsteiger SG Bad Wimpfen unter Beweis gestellt werden. Im Pokal unglücklich ausgeschieden sind: Dominik Gilde, Benjamin Baumgärtner, Yannik Rauchberger, Simon Baumgärtner, Tobias Weinreuter, Joshua Menner, Tim Neuweiler, Marcell Ebert, Erik Heidelberger, Pascal Wylezik,  Patrick Wylezik, Patrick Steiger und Dominik Baumann (1).

Bilder vom Plokalfight gibt es hier

Unsere Zweite Mannschaft fährt am Sonntag nach Bonfeld und sollte gegen die Zweite der SG Fürfeld/Bonfeld die letzte Heimniederlage gegen Frauenzimmern/Haberschlacht möglichst vergessen machen. Sicherlich kein leichtes Unterfangen, wobei momentan eine Vorhersage auf Grund vieler verletzungs – und krankheitsbedingter Ausfälle, sowie des fehlens einiger Stammkräfte – die (noch) Woche für Woche an die Erste Mannschaft abgegeben werden müssen, nicht leicht ist!

Anstoß am Sonntag: SVM II in Bonfeld um 12.45 Uhr und gleich danach geht’s weiter nach Bad Wimpfen mit SVM I um 14.30 Uhr.

Wichtiger Hinweis des Gastgebers SG Bad Wimpfen: aufgrund des am Sonntag beginnenden Altdeutschen Weihnachtsmarktes in Bad Wimpfen werden die Parkmöglichkeiten rund um die Sportanlage und dem Rest von Bad Wimpfen sehr beschränkt sein. Die Gastgeber empfehlen, möglichst Fahrgemeinschaften zu bilden! depe