Vereinsnachrichten – KW 06

TSV Pfedelbach I – SVM I 1:0 – SV HN am Leinbach II – SVM II 1:3

Die ersten „Freilufttests“ für unsere Fußballer beider Mannschaften sind absolviert und durchaus mit dem Prädikat „zufriedenstellend“ zu bewerten. SVM I trat am letzten Samstag beim starken Hohenloher Bezirksligisten TSV Pfedelbach an und unterlag nach gutem Spiel mit dem knappsten aller Ergebnisse. Aus den verschiedensten Gründen – wie Krankheit, Urlaub und kleinere Blessuren – fehlten beim Testspielauftakt am Samstag alle drei Torhüter und mit Dominik Baumann, den Wylezik Brüdern Patrick und Pascal sowie Spielmacher Corin Bechtel die fast komplette Abteilung Attacke. Auch Youngster Joshua Menner stand noch nicht zur Verfügung – es gibt also noch genügend Luft nach oben. Zwischen die Pfosten stellte sich als „Ersatzkeeper“ Feldspieler Tim Neuweiler, der mit der Auszeichnung „bester Torhüter beim Schwaigerner Hallenturnier“ im Gepäck antretend, mit großem Selbstvertrauen seine Sache gut machte und nur einmal hinter sich greifen musste.

Den ersten Probegalopp bestritten: Tim Neuweiler, Kevin Lang, Benjamin Baumgärtner, Tobias Weinreuter, Yannik Rauchberger, Sascha Gotthardt, Patrick Steiger, Nazim Cetin, Lukas Köbl, Michael Reichert, Erik Heidelberger, Marcell Ebert, Alexander Grasl und Michael Müller.

Mit einem „Dreierpack“ unterstützte Patrick Wylezik – der am Tag zuvor beim Match von SVM I in Pfedelbach unabkömmlich war – unser Perspektivteam von SVM II am letzten Sonntag beim 1:3 Auswärtserfolg bei der Zweiten Mannschaft von SV Heilbronn am Leinbach. Der Grundstein zum glatten Sieg wurde in der ersten halben Stunde mit aggressiver Spielweise und frühem stören der gegnerischen Angriffe gelegt. Mit einer 0:2 Führung durch zwei Einschüsse von Knipser „Petric“ ging es zum Pausentee und nach dem Wechsel und Anschlusstreffer der Einheimischen machte Patrick Wylezik nach gekonnter Vorarbeit von Marco Rolle, mit Kiste Nummer drei den Sack engültig zu. Alles in allem eine gute Leistung unserer Zweiten, die mit folgender Aufstellung antrat: Nikolai Kral, Marco Rolle, Daniel Stork, Michael Müller, Marcel Bechtel, Tim Neuweiler, Fabian Baumgärtner, Benjamin Baumgärtner, Chris Böhringer, Manuel Grasl, Patrick Wylezik (3), Alexander Nied und Sebastian Truhe.

Am kommenden Samstag (11. Februar) fährt SVM I zum Nachbarn nach Kirchhausen und fordert den A – Ligisten FC Kirchhausen mit Anstoß um 14.30 Uhr zum freundschaftlichen Vergleich. Am Mittwoch, den 15. Februar, können unsere Fans dann die Mannen von SVM I um Spielertrainer Tobias Weinreuter im „Hausemer“ Stadion, auf eigenem Rasen beim ersten Heimtest gegen die SG Kirchardt bewundern, angepfiffen wird die Partie gegen unsere Badischen Freunde um 19 Uhr. Leider hat der TSV Niederhofen die für Samstag geplante Partie gegen das SVM Perspektivteam von SVM II abgesagt. Am Wochenende vom 18. und 19. Februar stehen weitere Spiele für unsere beide Mannschaften an – wir berichten an dieser Stelle rechtzeitig!

Vorschau: Jetzt schon kräftig mit sammeln und jedes „Blättle Papier – jedes Pappdeckele“ für die erste große ALTPAPIER und KARTONAGENSAMMLUNG unserer Fußballer am Samstag, den 11. März zurücklegen – Danke! depe

Vereinsnachrichten – KW 48

SG Bad Wimpfen – SV Massenbachhausen 1:1 Die gute Nachricht zuerst: Wir haben nicht verloren – die nicht so gute Nachricht hinterher: Wir haben aber auch nicht gewonnen! Beides wäre im letzten Auswärtsspiel 2016 unserer Ersten Mannschaft auf für uns ungewohntem, aber toll bespielbarem Kunstrasen in Bad Wimpfen möglich gewesen. Das erste Ausrufezeichen setzten in der 23. Minute unsere Angreifer Dominik Baumann und Patrick Wylezik, der Abschluss von „Petric“ nach toller „Baumes“ Vorarbeit verfehlte aber nur ganz knapp das Ziel und endete am Außennetz. Kurz darauf antworteten die Kurstädter ebenfalls mit einer Großchance durch Matthias Geiger, der nur knapp an der von Dominik Gilde bestens behüteten SVM Kiste vorbeischoss. Nach einigen weiteren guten Gelegenheiten für unsere Mannen war es in der 45. Minute Kevin Lang, der eine Maßflanke von Coach Tobias Weinreuter per Kopf unhaltbar zur bis dato auch verdienten SVM Führung nutzte. Gleich nach Wiederanpfiff folgte in Minute 50 durch den äußerst agilen Wimpfener Angreifer Matthias Geiger der 1:1 Ausgleich, wobei es dann auch trotz weiterer guter Möglichkeiten für beide Seiten, bis zum Schlusspfiff blieb. Glück hatte unser SVM nach einer Stunde Spielzeit, als wiederum Matthias Geiger mit einem strammen Hinterhaltsschuss nur den Pfosten neben unserem guten Keeper Dominik Gilde traf. Pech dann aber auch für den SVM bei einem, vom erstmals nach langer Verletzungspause wieder eingewechselten Regisseur Corin Bechtel ausgeführten direkten Freistoß, den der Wimpfener Schlussmann mit einer Glanzparade in der 88. Spielminute abwehrte. Der folgende Nachschuss von Mannschaftskapitän Marcell Ebert verfehlte nur knapp das Gehäuse der Gastgeber, es blieb beim alles in allem gerechten Unentschieden! Erfreulich die – wenn auch nach langer Pause nur kurzen Einsätze – unserer Langzeitverletzten Corin Bechtel und Lukas Köbl, sowie des – zuletzt wegen Erkrankung fehlenden Abwehrrecken Michael Reichert. Alle drei zeigten, dass sie wieder fit sind und auf ihren Einsatz im letzte Vorrundenmatch am kommenden Sonntag auf eigenem Rasen gegen den SC Ilsfeld brennen! Den Auswärtszähler in Bad Wimpfen haben gemeinsam erkämpft: Dominik Gilde, Kevin Lang (1), Simon Baumgärtner, Yannik Rauchberger, Marcell Ebert (C), Tim Neuweiler, Joshua Menner, Tobias Weinreuter, Patrick Steiger, Patrick Wylezik, Dominik Baumann sowie die von der Bank kommenden Corin Bechtel, Lukas Köbl und Michael Reichert.

Zu den Bildern vom Wimpfen Spiel geht’s hier

Blamable 4:1 Klatsche für SVM II in Bonfeld! Leider ist der Redaktion nur vom ‚Hörensagen‘ und aus der Heilbronner Stimme das Ergebnis bekannt und dass Philipp Ruf für den Ehrentreffer gegen die Zweite Mannschaft der SGM Fürfeld/Bonfeld, die vor dem Match ganze acht Zähler hinter unserer Zweiten rangierte, gesorgt hat. Der Berichterstatter war selbst in Bad Wimpfen im Einsatz und bekam vom Spiel der Zweiten leider keine Infos. Mit einem enttäuschenden Platz sechs im Kreisliga B 3 Ranking beendete das SVM Perspektivteam damit die Vorrunde, womit die eigentlichen Erwartungen doch um einiges verfehlt wurden!

Am Sonntag SC Ilsfeld zu Gast! Mit dem Heimtreff zum Vorrundenabschluss gegen den SC Ilsfeld beschließen unsere Fußballer den Punktspielbetrieb für das Fußballjahr 2016. In zweierlei Hinsicht wäre ein Dreier zum Abschluss ganz besonders wichtig: Erstens haben uns die Gäste aus Ilsfeld am letzten Sonntag mit dem 2:1 Erfolg gegen Bad Friedrichshall in der Tabelle überholt und zweitens gilt es, den doch recht blamablen Saisonabschluss 2015/2016, mit der Niederlage gegen den sonntäglichen Kontrahenten wett zu machen – auf geht′s Jungs! Wir begrüßen unsere Gäste aus Ilsfeld  samt Betreuern und Fans – sowie den angereisten Unparteiischen aufs herzlichste und freuen uns auf einen guten Vorrundenabschluss mit einem Dreier für unsere Farben! Die treuen Anhänger und Freunde unseres SVM werden sich hoffentlich – trotz der einen oder anderen Enttäuschung – nochmals kräftig ins Zeug legen und das Team um Spielertrainer Tobias Weinreuter nach Kräften, aber jederzeit fair unterstützen – Anstoß gegen Ilsfeld ist um 14 Uhr!!

VORSCHAU: Am Samstag, den 10. Dezember veranstalten unsere tüchtigen Aktiven Fußballer auch in diesem Jahr wieder ihren beliebten, großen Weihnachtsbaumverkauf! Start ist früh um 9.30 Uhr an der SVM Hütte im Stadion Massenbachhausen. Genießen sie die vorweihnachtliche Atmosphäre im Kreis der SVM Familie mit der Bewirtung im beheizten Zelt! Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder den gerne angenommenen „NACH HAUSE BRING SERVICE“: Sie suchen sich Ihren Baum aus, wir bringen ihn gegen einen kleinen Obolus im Laufe des Tages zu Ihnen nach Hause, das Auto bleibt sauber und Sie haben Zeit für andere Vorweihnachtliche Erledigungen! depe

Vereinsnachrichten – KW 47

Pokalkrimi unglücklich mit 1:2 verloren! Torlos 0:0 stand es nach 90 Minuten im Pokalkrimi der dritten Runde des Unterländer Bezirkspokals zwischen dem SV Massenbachhausen und dem immer noch einzig ungeschlagenen Bezirksliga Tabellenführer SV Leingarten. Pech hatten dabei die Gäste bereits in der 9. Minute, in der ein abgefälschter Freistoß über SVM Keeper Dominik Gilde an der Querlatte landete. Danach gab es aber bei absolut ausgeglichenem Spiel in den Minuten 16 und 35 zwei ganz dicke Möglichkeiten für SVM Außenbahnflitzer Pascal Wylezik, die überhastet und unglücklich vergeben wurden. Sofort nach Anpfiff zum zweiten Durchgang war es erneut Pascal Wylezik, der mit dieser Pokal – Tagesform an seine besten Zeiten erinnerte, aber in der 46. Minute wieder nur ganz knapp scheiterte. Der SVM nahm nun die Partie mehr und mehr in die Hand und in Minute 59 fehlten dem munter mit stürmenden SVM Abwehrrecken Yannik Rauchberger nur Zentimeter zur eigentlich längst fälligen Führung. Es blieb beim torlosen Remis und damit ging es unter der guten Leitung von Schiedsrichter Harald Fuder in die Verlängerung. Auf Vorarbeit seines äußerst agilen Bruders Patrick Wylezik versiebte dann in der 95. Minute Pechvogel Pascal Wylezik eine sogenannte 100%ige – ganz dicke Möglichkeit und danach überschlugen sich die Ereignisse. SVM Torhüter Dominik Gilde prallte in der 99. Minute, bei schon hereinbrechender Dunkelheit im Herauslaufen mit einem gegnerischen Angreifer zusammen und Schiri Harald Fuder zeigte sofort auf den ominösen Punkt. Trotz heftigster Proteste der Mannen um Coach Tobias Weinreuter hatte die Entscheidung nach dem Motto: ‚Muss man wohl nicht – aber kann man geben‘ Bestand. SVL Goalgetter Dominik Rieker erwies sich wieder mal als Vollstrecker und versenkte den umstrittenen Elfer unhaltbar zur 0:1 Führung. Bereits eine Minute später stellte der – für die Verlängerung als zusätzliche Spitze eingewechselte Torjäger Dominik Baumann unter Beweis, dass er über seine lange Verletzungspause das ‚Knipsen‘ nicht verlernt hat. Er übersprang mit tollem Einsatz den SVL Schlussmann und sorgte im energischen Nachsetzen für den sofortigen 1:1 Ausgleich. Was nun folgte, war bei fast völliger Dunkelheit nur noch zu erahnen, auf unserem Nebenplatz war bereits das Flutlicht für ein erwartetes Elfmeterschießen eingeschaltet! Sekunden vor dem Abpfiff gab es Verwirrung vor dem SVM Tor, die von Gästeangreifer Markus Hartmann zum letztlich mehr als glücklichen und eigentlich vermeidbaren 1:2 Pokalerfolg des Tabellenführers genutzt wurde. Unsere Mannen zeigten trotz Fehlens der kompletten Kreativabteilung um Corin Bechtel, Lukas Köbl und Sascha Gotthardt, sowie Ersatz für den erkrankten Abwehrchef Michael Reichert – ganz klar aufsteigende Form. Dieser Trend soll nun im schweren Auswärtsmatch am Sonntag, 27. November beim starken Aufsteiger SG Bad Wimpfen unter Beweis gestellt werden. Im Pokal unglücklich ausgeschieden sind: Dominik Gilde, Benjamin Baumgärtner, Yannik Rauchberger, Simon Baumgärtner, Tobias Weinreuter, Joshua Menner, Tim Neuweiler, Marcell Ebert, Erik Heidelberger, Pascal Wylezik,  Patrick Wylezik, Patrick Steiger und Dominik Baumann (1).

Bilder vom Plokalfight gibt es hier

Unsere Zweite Mannschaft fährt am Sonntag nach Bonfeld und sollte gegen die Zweite der SG Fürfeld/Bonfeld die letzte Heimniederlage gegen Frauenzimmern/Haberschlacht möglichst vergessen machen. Sicherlich kein leichtes Unterfangen, wobei momentan eine Vorhersage auf Grund vieler verletzungs – und krankheitsbedingter Ausfälle, sowie des fehlens einiger Stammkräfte – die (noch) Woche für Woche an die Erste Mannschaft abgegeben werden müssen, nicht leicht ist!

Anstoß am Sonntag: SVM II in Bonfeld um 12.45 Uhr und gleich danach geht’s weiter nach Bad Wimpfen mit SVM I um 14.30 Uhr.

Wichtiger Hinweis des Gastgebers SG Bad Wimpfen: aufgrund des am Sonntag beginnenden Altdeutschen Weihnachtsmarktes in Bad Wimpfen werden die Parkmöglichkeiten rund um die Sportanlage und dem Rest von Bad Wimpfen sehr beschränkt sein. Die Gastgeber empfehlen, möglichst Fahrgemeinschaften zu bilden! depe

Vereinsnachrichten – KW 45

SVM verliert zweites Heimspiel in Folge! Mit der unerwarteten 0:1 Heimpleite gegen die im unteren Tabellendrittel rangierende SGM Meimsheim/Brackenheim bestätigte unsere 1. Mannschaft die schwache  Leistung des am letzten Dienstag gegen den SV Heilbronn am Leinbach verlorenen Spiels. Pech natürlich wieder mal schon vor dem Anstoß, mussten doch – zu den wegen Verletzungen und Krankheit fehlenden Stammkräften Corin Bechtel, Lukas Köbl, Sascha Gotthardt und Kevin Lang – auch noch Spielertrainer Tobias Weinreuter aus geschäftlichen Gründen und somit fast eine halbe Mannschaft ersetzt werden. Trotzdem war man um ein frühes Führungstor bemüht, doch wurden in der Anfangsphase mehrere gute Einschussmöglichkeiten vergeben. So versiebten Patrick Wylezik und Erik Heidelberger freistehend vor der gegnerischen Kiste überhastet und Patrick Steiger scheiterte am glänzend disponierten SGM Keeper mit einer 100%-igen Chance. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des sicher und regelkundig leitenden Unparteiischen Dieter Franz aus Königshofen gelang dann SGM Angreifer Oleg Scharapow per Kopf nach einer Ecke, der einzige und auch schon entscheidende Treffer zum 0:1 Endstand. Damit machten die Gäste aus gerade mal zwei oder drei Ecken ihr Siegtor, während unsere Mannen mit fast 10 Ecken und einigen anderen – aussichtsreich scheinenden Standards – nicht zum Torerfolg kamen, hier muss der Hebel angelegt werden! Im zweiten Durchgang drängte der SVM mit Vehemenz, aber doch meist recht Plan – und Systemlos auf den Ausgleich, der mehrere mal auch in der Luft lag. Mit der Einwechslung der Angreifer Dominik Baumann und Daniel Bergmann wurden die Angriffsbemühungen weiter verstärkt, der Erfolg dieser Bemühungen blieb aber leider aus. Die Zabergäu SGM fuhr einige wenige Konter und hatte dabei in Minute 76 Pech mit einer vergebenen Großchance. Kurz darauf erstarb den SVM Fans der Torschrei auf den Lippen, als Pascal Wylezik eine weitere ganz dicke Möglichkeit liegen lies. Im Endspurt stürmte unser Team mit allem, was sie hatte, wobei sich selbst Torhüter Dominik Gilde im gegnerischen Strafraum tummelte. In der Nachspielzeit keimte nochmals Hoffnung auf, ein von Dominik Baumann geschossener direkter Freistoß verfehlte aber leider knapp sein Ziel. Sicher muss man eingestehen, dass die katastrophalen Rasenverhältnisse im „Hausemer“ Stadion für die schnellen und spurtstarken Angreifer unserer Sturmreihe Gift sind. Auf halbwegs ebenen und nicht mit Löchern versehenen Plätzen läuft es ganz einfach besser, wenn auch im langgezogenen Spurt das Spielgerät noch halbwegs sauber geführt werden kann. Die Gäste kamen mit den unsäglichen Verhältnissen besser zurecht und haben sich den „Dreier“ letztlich redlich erkämpft, der Chancenhoheit nach wäre aber auch ein SVM Sieg in Ordnung gegangen. Gemeinsam verloren haben: Dominik Gilde, Benjamin Baumgärtner, Yannik Rauchberger, Michael Reichert, Tim Neuweiler, Joshua Menner, Marcell Ebert (C), Pascal Wylezik, Patrick Steiger, Erik Heidelberger, Patrick Wylezik, Dominik Baumann und Daniel Bergmann.

Perspektivteam bestätigt Aufwärtstrend mit 5:0 Kantersieg! Bereits nach acht Minuten war mit dem dritten Einschuss gegen die Zweite der SGM Meimsheim/Brackenheim die Vorentscheidung gefallen. Manu – Berges – Manu – Berges und nochmal Manu! So lautete die Torfolge, unsere Top Knipser Manuel Unser und Daniel Bergmann, die im Duell der Torjäger nun beide bei neun Treffern stehen, wechselten sich ab und nach 34 Spiel Minuten stand bereits der 5:0 Endstand fest. Dabei ließen es die Mannen um Coach Bernd Neuweiler dann auch bewenden und man beschränkte sich auf Ergebnisverwaltung. Alles in allem gesehen ein hochverdienter Heim Dreier gegen die Zabergäu SGM, die unsere Zweite in keiner Phase des Spiels ernsthaft gefährden konnte und mit dem „Fünferpack“ noch gut bedient war! Gewonnen haben: André Werner, Fabian Baumgärtner, Daniel Stork, Michael Müller, Gregor Kneschke, Markus Kühnert, Manuel Grasl, Alexander Grasl, Marcell Bechtel (C), Manuel Unser (3), Daniel Bergmann (2) und die Einwechsler Phillip Ruf, Jonathan Menner und Sebastian Truhe.

Zu den Bildern vom Spieltag geht’s hier

Der einzig in der Bezirksliga noch ungeschlagene Tabellenkrösus SV Leingarten ist an diesem Sonntag (13. November – 14.30 Uhr) zu Gast im Stadion in Massenbachhausen. Gleich darauf schon, am Samstag, 19. November bescherte uns die Auslosung der 3. Runde im Bezirkspokal auf eigenem Rasen nochmal den SV Leingarten – wir berichten in unserer Vorschau der nächsten Woche! Innerhalb weniger Tage stehen also im Punkt – und Pokalspielbetrieb zwei echte Gipfeltreffen an, man darf gespannt sein – ob und wie sich unsere Mannen gegen den Titel – und Aufstiegsanwärter Leingarten aus der Affäre ziehen können?

Unsere – auf Erfolgskurs fahrende Zweite Mannschaft hat am Sonntag im Vorspiel die SGM Frauenzimmern/Haberschlacht zu Gast und könnte sich mit einem weiteren Erfolg in das Spitzenquartett schießen – Anstoß 12.45 Uhr! 

Wir begrüßen unsere Gäste aus Leingarten, aus Frauenzimmern und Haberschlacht mit Spielern, Funktionären und Fans – sowie die angereisten Schiedsrichter, denen wir ein glückliches Händchen bei ihren Entscheidungen wünschen – aufs herzlichste und freuen uns auf tollen und fairen Fußballsport mit gutem Abschneiden unserer SVM Teams! depe

Fußball Aktive: Bericht zum Freitagabend Spiel SVM 1 : FV Wüstenrot

Vor 280! – je nach Lager mehr oder weniger begeisterten Zuschauern blieb der SVM im, auf Freitag vorgezogenen und nach Massenbachhausen verlegten Spiel gegen den FV Wüstenrot – zum sechsten mal in Folge ohne Punktverlust! Dabei zeigten die Lauf – und spielstarken Gäste bei diffusem Flutlicht und schlechten Platzverhältnissen vom Anpfiff weg, dass sie nicht gewillt waren, die Punkte kampflos abzugeben. Im Gegenteil begannen sie mit druckvollem Offensivspiel und versuchten ihrerseits, dem Geschehen den Stempel aufzudrücken. Bereits in der 9. Minute wurde dieses Bemühen aber unterbrochen, als Sascha Gotthardt mit einem unhaltbaren Distanzschuss aus dem Hinterhalt für die 1:0 Führung der Platzherren sorgte. Die Gäste verstärkten danach ihre Offensivbemühungen und in Minute 32 war es Steffen Braun, der unhaltbar zum – bis dahin verdienten 1:1 Ausgleich abschloss. Noch vor dem Seitenwechsel verhinderte SVM Torhüter Dominik Gilde mit einer Glanzparade die mögliche Wüstenroter Führung, so dass es mit dem bis dato gerechten Remis zum Pausentee ging. Nach Wiederanpfiff überschlugen sich dann die Ereignisse: Der erste SVM Angriff wurde in Minute 46 durch ein Foulspiel gestoppt und den fälligen Freistoß zirkelte Mannschaftskapitän Marcell Ebert aus gut und gern 30 Metern Entfernung gekonnt in die Wüstenroter Maschen. Die Bemühungen der nie aufsteckenden Gäste wurden nun ein ums andere mal gnadenlos ausgekontert und nach einer Stunde war es der, an diesem Tag kaum zu stoppende SVM Sturmführer Erik Heidelberger, der mit einem satten Schuss aus vollem Lauf auf 3:1 erhöhte und damit für die Vorentscheidung sorgte. Schon fünf Minuten später schloss wiederum Heidelberger nach gekonntem Solo zum 4:1 ab und in der 73. Minute spielte er mit einer feinen Einzelleistung den tüchtigen Schlussmann der Gäste aus – legte für Dominik Baumann vor, der aus kürzester Entfernung zum 5:1 Endstand einhämmerte. Im bislang wohl besten Saisonspiel blieben die Zähler verdient in Massenbachhausen, wenngleich die Wüstenroter über fast eine Stunde ein gleichwertiger Gegner waren, letztlich aber keine Mittel gegen die überfallartig und schnell vorgetragenen Konter des SVM fanden.

Vereinsnachrichten – KW 42

SVM – SGM NordHausen 3:0 – Nicht so leicht, wie man dem Tabellenstand nach eigentlich erwarten hätte können, tat sich unsere Erste Mannschaft am letzten Sonntag gegen die SGM NordHausen. Das noch punktlose Schlusslicht wehrte sich nach Kräften und versuchte spielerische Defizite durch Einsatzfreude und Kampfgeist auszugleichen. Trotzdem ging der SVM bereits in der 12. Minute durch Kapitän Marcell Ebert mit 1:0 in Führung, das war’s dann aber auch schon mit dem Tore schießen bis zum Pausenpfiff des sicher und souverän leitenden Unparteiischen Mustapha Oertani aus Bretten. Die Gäste aus dem Zabergäu versuchten in der Folge zwar immer wieder, gegen unsere technisch überlegene Spielweise mit Konterversuchen einzelne Nadelstiche zu setzen, konnten aber damit keine echte Torgefahr ausstrahlen. Das Glück auf ihrer Seite hatten sie, als ihr tüchtiger Keeper Fabian Fuggerer in der 26. Minute einen direkt geschossenen 30 Meter Freistoßhammer von Dominik Baumann mit einer Glanzparade über den Balken lenkte und der Kopfstoß von Corin Bechtel nach der folgenden Ecke in letzter Sekunde von der Torlinie gekratzt wurde. In Minute 31. lief Patrick Wylezik allein auf die SGM Kiste zu und scheiterte nur äußerst knapp. Gleich nach Wiederanpfiff wurde erneut Corin Bechtels Versuch auf der Torlinie geklärt und in der 51. war es dann aber so weit – Patrick/Patrick: Der Lieferservice von Patrick Steiger schickte Patrick Wylezik auf die Reise, der den Steiger Assist übernahm und eiskalt zur 2:0 Vorentscheidung abschloss. Zehn Minuten später war der, nach langer Verletzungspause erstmals wieder auf der Außenbahn wirbelnde Pascal Wylezik der Vorbereiter für seinen großen Bruder Patrick, der die Maßvorlage von Pascal aus vollem Lauf unhaltbar zum 3:0 Endergebnis in die Maschen der Spielgemeinschaft hämmerte. Gemeinsam gewonnen haben: Dominik Gilde, Kevin Lang, Michael Reichert, Joshua Menner, Patrick Wylezik (2), Tobias Weinreuter, Corin Bechtel, Dominik Baumann, Marcell Ebert (C – 1), Yannik Rauchberger, Patrick Steiger, Pascal Wylezik, Benjamin Baumgärtner, Erik Heidelberger und Sascha Gotthardt.

SVM II mit glücklichem ‚Last Minute‘ 2:2 Remis! Auf ganzer Linie enttäuscht hat das SVM Perspektivteam beim glücklichen 2:2 gegen die Zweite der SGM NordHausen. Glück dabei schon in der 10. Spielminute, als die tüchtigen Gäste mit einer Großchance vor dem SVM Gehäuse scheiterten. In der 16. Minute machte Pascal Stock das 0:1 für die Zabergäuer, das bis dahin auch verdient war. SVM Sturmtank Manuel Unser gelang in Minute 33 auf Vorarbeit von Ertan Kurbi der 1:1 Ausgleich und weckte neue Hoffnungen in unserem, an diesem Tag schwachen Team. Pech kam dann auch noch hinzu, indem Markus Kühnert kurz vor dem Pausenpfiff des sehr gut leitenden Schiri Meinrad Arnold aus Bargen mit seinem Kopfball am Außenpfosten scheiterte. Gleich nach Wiederanpfiff das selbe Spiel, nur vereitelte diesmal der glänzend disponierte SGM Keeper Michel Weber die Kopfballchance von ‚Magge‘. Ein böser Ballverlust im Angriffsspiel des SVM brachte in der 70. Minute den Gegner in Ballbesitz und erneut war es der agile Gästeangreifer Pascal Stock, der das Geschenk annahm und zur 1:2 Führung nutzte. Pech für Manuel Unser dann in Minute 72 mit einem Lattenknaller und als man sich eigentlich schon mit dem knappen Gästesieg abgefunden hatte, gelang Simon Baumgärtner in der letzten Minute der Nachspielzeit per Kopfballverlängerung nach einer Ecke, das mehr als glückliche 2:2 Unentschieden. Im Einsatz waren: Nikolai Kral, Henning Poppe, Gregor Kneschke, Daniel Stork, Felix Honecker, Michael Müller (C), Markus Kühnert, Fabian Baumgärtner, Marcel Bechtel, Manuel Unser (1), Ertan Kurbi, Hedayat Baladi und Simon Baumgärtner (1).

Die Bilder vom Spieltag gibt’s hier

Jetzt kommt’s knüppelhart für unsere Fußballer samt Funktionären und natürlich allen treuen SVM Fans! Diesen Sonntag (23. Oktober – Anpfiff 15.00 Uhr) haben wir mit Türkspor Neckarsulm den Zweiten der Bezirksliga zu Gast und unsere Mannen werden alles daransetzen müssen, um gegen die spielstarke Neckarsulmer Torfabrik zu bestehen – Vorspiel SVM II – gegen den aktuellen Kreisliga B 3 Tabellenführer SC Böckingen – 13.15 Uhr! Schon den Freitag darauf, den 28. Oktober wurde mit Anstoß um 19.00 Uhr das, nach Massenbachhausen verlegte Spiel gegen den momentan Bärenstarken FV Wüstenrot terminiert. SVM II tritt dann am Sonntag, 30. Oktober um 15.00 Uhr in Lauffen gegen den dortigen FC an. Am darauf folgenden Dienstag, dem 1. November hat unsere Erste Mannschaft dann nach nur drei Tagen Pause, den spielstarken SV Heilbronn am Leinbach zu Gast – Anstoß ist um 14.30 Uhr und das Vorspiel der B 3 Liga gegen die Spfr. Stockheim wird bereits um 12.45 Uhr angepfiffen.

Achtung: Das Spiel gegen den FV Wüstenrot am Freitag ab 19 Uhr wird auf dem Rasenplatz vor dem Sportheim ausgetragen! depe

Vereinsnachrichten – KW 40

Nach 0:4 Pokalsieg in Weinsberg – 1:3 Auswärtsdreier beim VFL Eberstadt! Nach dem 0:4 Pokal – Pflichtsieg beim TSV Weinsberg durch zwei Tore von Corin Bechtel und je einem Einschuss von Patrick Wylezik und Marcell Ebert, konnte sich unsere Erste Mannschaft auch im Punktetreff beim VFL Eberstadt sicher und verdient, wenn auch recht glanzlos, mit 1:3 durchsetzen. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag des, von unserem Ex-Coach Frank Belz taktisch klug eingestellten tüchtigen Aufsteigers, der bereits in der ersten Minute mit einer schönen Kombination unsere Abwehr überraschte und durch Marcel Fischer mit 1:0 in Führung ging. Unsere Mannen antworteten mit druckvollem Angriffsspiel und sorgten mit einem Doppelschlag von Corin Bechtel (5.) und Patrick Wylezik in der siebten Minute für eine 1:2 Führung. Die Mannen um Coach Tobias Weinreuter übernahmen nun mehr und mehr das Kommando und kurz vor dem Pausenpfiff des sehr gut leitenden Unparteiischen Andre Endreß aus Botenheim staubte Patrick Steiger nach einer, von einem Eberstadter Abwehrcrack per Kopf verlängerten Freistoßvorlage von Lukas Köbl zur 1:3 Führung ab, die dann auch schon den Endstand bedeutete. Pech hatte in der 55. Minute noch Yannik Rauchberger mit einem präzis an die Querlatte des Gastgebergehäuses gezirkelten Kopfball. Für lange Zeit war das Match beim kampfstarken Liganeuling in Eberstadt das letzte Auswärtsspiel für unseren SVM, es stehen nun gleich sieben! Heimspiele in Folge an. In Eberstadt gewonnen haben: André Werner, Benjamin Baumgärtner, Yannik Rauchberger, Michael Reichert, Tobias Weinreuter, Marcell Ebert (C), Tim Neuweiler, Patrick Steiger (1), Corin Bechtel (1), Lukas Köbl, Patrick Wylezik (1), Dominik Baumann, Joshua Menner, Erik Heidelberger und Simon Baumgärtner.

FSV Schwaigern II -SVM II – 1:5 ! Den nächsten klaren Erfolg feierte Bernd Neuweilers Perspektivteam von SVM II mit dem 1:5 Sieg im Derby Klassiker bei der Zweiten des FSV Schwaigern. Durch eine Unachtsamkeit im Abwehrbereich kam man dabei früh in Rückstand und zudem parierte SVM Keeper Nikolai Kral noch einen Elfmeter. Danach legten unsere Mannen aber so richtig los und hatten mit drei Treffern von Ertan Kurbi und je einem Einschuss des starken Sascha Gotthardt und von Alexander Grasl keine Probleme, sich in der Kreisliga B 3 Leintal auf Rang fünf hochzuarbeiten – weiter so! Gemeinsam gesiegt haben: Nikolai Kral, Gregor Kneschke, Felix Honecker, Daniel Stork, Fabian Baumgärtner, Michael Müller (C), Markus Kühnert, Sascha Gotthardt (1), Alexander Grasl (1), Ertan Kurbi (3), Manuel Unser, Marcel Bechtel, Jonathan Menner, Martin Müsse und Alexander Nied.

Am ersten von sieben Heimspieltagen begrüßen wir diesen Sonntag zum Bezirksligatreff unsere Gäste vom TSV Bad Friedrichshaller SV samt Funktionären und Fans, sowie den Unparteiischen der Partie und natürlich unsere eigenen treuen SVM Anhänger aufs herzlichste. Wir wünschen uns guten und fairen Sport mit dem hoffentlich nächsten Dreier für unsere Farben! Spielfrei ist am Sonntag unsere Zweite Mannschaft, für die es erst wieder am nächsten Sonntag ( 16.10.) mit dem Heimtreff gegen die SGM NordHausen II weitergeht! depe

Vereinsnachrichten – KW 38

SVM – SG Stetten/Kleingartach 1:2 Glücklich, aber letztlich verdient entführte im Bezirksliga Leintalderby die SG Stetten/Kleingartach mit dem 1:2 Sieg die Punkte aus Massenbachhausen. Vom Anpfiff weg versuchten dabei beide Kontrahenten, den jeweiligen Gegner mit Offensivfußball unter Druck zu setzen, wobei die Lauf – und Kampfstarken Gäste mit unbändigem und großem Einsatzwillen ganz einfach die besseren Mittel fanden. Unsere Urlaubs – und Verletzungsbedingt personell geschwächte Elf agierte unkonzentriert und lies des öfteren auch den letzten Willen vermissen. Es wurde ein unverständliches Fehlpass Festival zelebriert und es war auch ganz einfach an diesem Tag nicht der nötige Druck auf dem Kessel. Nach torloser erster Halbzeit war es Corin Bechtel, der in der 56. Minute mit einem Traumpass Lukas Köbl auf die Reise schickte, der dann auch eiskalt zur 1:0 Führung vollendete. Danach wurde es ganz einfach versäumt, nachzulegen und man überlies den Leintälern mehr und mehr das Mittelfeld. In Minute 73 nutzen die Gästeangreifer nach einem unglücklichen Querschläger im SVM Abwehrbereich ihre Chance, nahmen das Geschenk dankend an und kamen durch Sven Gatnar zum glücklichen Ausgleich. Unsere nun immer fahriger und unsicherer wirkende Abwehr machte zu allem Unglück zwei Minuten vor dem Abpfiff das nächste Geschenk, indem man das Spielgerät vor dem eigenen Strafraum nicht einfach aus der Gefahrenzone in einen anderen Landkreis drosch und ein ungeschicktes Foulspiel machte. Der zuvor erst eingewechselte Gästeangreifer Filipe Ferraz Andrade legte sich die Kugel zurecht und haute sie mit Schmackes unhaltbar auf – und in Dominik Gildes Hütte. Dieser späte Punch entschied die Partie zu Gunsten des Gästeteams, weil unsere Mannen nicht genügend investierten, um einen mit bedingungslosem Siegeswillen auftretenden Gegner ernsthaft zu gefährden! Gemeinsam verloren haben: Dominik Gilde, Kevin Lang, Tim Neuweiler (C), Michael Reichert, Joshua Menner, Tobias Weinreuter, Corin Bechtel, Lukas Köbl (1), Erik Heidelberger, Uli Erath, Patrick Steiger und die Einwechsler Patrick Wylezik, Dominik Baumann, Benjamin Baumgärtner und Yannik Rauchberger.

SVM II: Aus 1:3 mach 3:3! Mit einer bravourösen Aufholjagd machte unsere Zweite Mannschaft gegen die SG Stetten/Kleingartach einen 1:3 Halbzeitrückstand wett und erkämpfte sich mit dem Last Minute Einschuss von Felix Honecker kurz vor dem Abpfiff ein hochverdientes 3:3 Remis. Zuvor hatten in der guten Kreisliga Partie bereits Manuel Unser und Martin Müsse getroffen. Im Einsatz waren: Nikolai Kral, Henning Poppe, Gregor Kneschke, Daniel Stork, Simon Baumgärtner, Michael Müller (C), Daniel Bergmann, Chris Böhringer, Manuel Unser (1), Ertan Kurbi, Manuel Grasl und die Bankspieler Martin Müsse (1), Fabian Baumgärtner und Felix Honecker (1).

Zum dritten Heimspieltag in Folge begrüßen wir an diesem Sonntag herzlichst unsere Gäste vom TSV Biberach zum Spiel der Kreisliga B 3 und von Aufsteiger SGM Erlenbach/Binswangen zum Bezirksliga Duell, mit ihren Betreuern und Anhängern in unserem Stadion. Ein besonderer Gruß geht an unsere treuen SVM Fans und natürlich an die Unparteiischen beider Spiele mit dem Wunsch nach fairem und spannenden Fußballsport und vor allem mit einem „Sixpack“ für unseren SVM! depe

Vereinsnachrichten – KW 36

SF Lauffen – SVM 2:1: Anspruch und Wirklichkeit! So war das eigentlich nicht gedacht und erwartet – zwei Spiele – Null Zähler. Die Schere zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft also etwas auseinander! Auch im zweiten Punktspiel musste sich unsere Erste Mannschaft, vor 140 lautstark und begeistert mitgehenden Fans – wie schon im Heimtreff beim Auftakt gegen Botenheim – einem Gegner beugen, den man in dieser Form, im letzten Jahr eventuell geschlagen hätte. Nun aber schon ein „Weltuntergangsszenario“ einzuläuten und vom drohenden Abstieg zu reden, ist ganz einfach „Panikmache“ und weit weg jeglicher Realität. Wie auch schon in der Vorwoche, musste unser Trainerkombinat mit Tobias Weinreuter, Bernhard Kattesch – Phillip Gilde und Betreuer Peter Kurz auf Dominik Baumann und Pascal Wylezik wegen Verletzung verzichten und bereits nach kurzer Spieldauer musste in Lauffen auch noch Patrick Wylezik angeschlagen ausgewechselt werden. Wer sich nun noch entsinnen kann – weiß, dass es allein diese drei immens gefährlichen Angreifer in der Vorsaison zusammen auf 44!!! Tore brachten. Nicht zu vergessen auch die Zubringerdienste und vielen Assists des Trios für ihre Mitspieler und anderen Torschützen. Man muss also die anfängliche Torflaute 2016/17 nicht unbedingt weiter kommentieren oder gar übertrieben austreten. Es wird sich garantiert bessern und in wenigen Wochen wird man über diese Startprobleme der noch jungen Runde kein Wort mehr verlieren. In Lauffen kamen dann noch in der Anfangsphase große Abstimmungsprobleme im Abwehrbereich dazu. Ein ums andere mal wurden unsere Mannen ganz einfach überlaufen und die logische Konsequenz war, dass die Gastgeber durch ihren blendend aufgelegten Torjäger Tobias Pratz bereits in Minute sieben mit 1:0 in Führung gingen. Im Anschluss machte unser Team auf und versuchte alles, um noch vor dem Seitenwechsel zum Ausgleich zu kommen. Es ging aber mit der knappen Lauffener Führung zum Pausentee und gleich nach Wiederanpfiff versiebten die Platzherren in der 48. Minute eine Großchance, die eigentlich schon die Vorentscheidung hätte bringen können. Nach einer Stunde dann die beste Gelegenheit für unseren SVM, der zugesprochene und von Tim Neuweiler geschossene Foulelfmeter wurde aber vom glänzend disponierten Lauffener Keeper gehalten und es blieb beim 1:0 für die Neckartäler. Mit schnell vorgetragenen Kontern überliefen nun die Einheimischen Angreifer unsere total entblößte Abwehr nach Belieben und in der 66. Minute schloss Patrick Eberbach dann auch zum verdienten 2:0 ab. Weiterhin waren unsere Mannen um eine Verbesserung des Resultats bemüht, die in Minute 77 durch Lukas Köbl mit einer feine Einzelleistung zum 2:1 auch gelang. Im bedingungslosen Endspurt wurden nun unsere, nur noch auf den Ausgleich drängenden und nach vorne orientierten Abwehrcracks gleich mehrmals klassisch aus gekontert und überlaufen. Die Platzherren verpassten nun aber zu unserem Glück, nachzulegen und mit dieser Chancenhoheit das Ding schon vorzeitig zu entscheiden. Letztlich blieb es beim knappen, aber verdienten Gastgebererfolg und unser Team steht nach zwei Matches gegen zwei starke Bezirksligisten, noch ohne Pluspunkt da!Gemeinsam verloren haben: Dominik Gilde, Kevin Lang, Michael Reichert, Tobias Weinreuter, Marcell Ebert (C), Tim Neuweiler, Joshua Menner, Lukas Köbl (1), Corin Bechtel, Erik Heidelberger, Patrick Wylezik mit Kurzeinsatz, sowie die Einwechselspieler Patrick Steiger, Benjamin Baumgärtner, Sascha Gotthardt und Yannik Rauchberger.

SF Lauffen II – SVM II 2:1 – Spitzenspiel knapp verloren! Ebenfalls mit einem knappen 2:1 musste sich unser Perspektivteam von SVM II in Lauffen geschlagen geben. Annähernd 100 begeisterte Zuschauer sahen dabei ein echtes Spitzenspiel zweier Mannschaften, die beide das Zeug haben – in der Kreisliga B 3 ganz vorne mit zu mischen! Die Gastgeberführung aus der 27. Minute durch Tim Eberbach glich Manuel Unser auf Assist von Daniel Bergmann nach genau einer Stunde aus und bei absolut gleichwertigem Spielverlauf wäre mit etwas Glück auch noch mehr möglich gewesen. Es hat nicht sollen sein, den Platzherren gelang in der 74. Min. durch Daniel Leimböck die unerwartete und glückliche 2:1 Führung, wobei es dann auch bis zum Schlusspfiff blieb. Ein letztlich nicht unverdienter Erfolg der jungen, technisch versierten und laufstarken Gastgeber, ein Unentschieden hätten aber die Mannen um Coach Bernd Neuweiler und Betreuer Sebastian Truhe absolut verdient gehabt! Im Einsatz waren: Nikolai Kral, Gregor Kneschke, Daniel Stork, Simon Baumgärtner, Henning Poppe, Michael Müller (C), Ertan Kurbi, Chris Böhringer, Johannes Weiland, Manuel Unser (1), Daniel Bergmann und die Bankspieler Fabian Baumgärtner, Jochen Reuter und Manuel Grasl.

Mit den Heimtreffs gegen den hoch eingeschätzten FC Union Heilbronn für unsere Erste Mannschaft im Bezirksliga – Spitzenduell und GSV Eibensbach I für SVM II in der Leintal – B 3 wird am kommenden Sonntag (11. September) eine Serie von drei Heimspieltagen in Folge eingeläutet. Es stehen schwere Aufgaben an und es bleibt zu hoffen, dass sich die Verletztenmisere schnellstmöglich verbessert. Unsere Teams brauchen niemanden fürchten und können – komplett auflaufend – jeden Mitbewerber schlagen. Es muss aber hoch konzentriert, motiviert und mit größtmöglichem Einsatzwille und Ehrgeiz zur Sache gegangen werden! Wir begrüßen unsere Gäste vom Böckinger See und aus Eibensbach mit Spielern, Betreuern und Fans, sowie die angereisten Unparteiischen herzlichst und freuen uns auf tollen und fairen Fußballsport mit guten Ergebnissen für unsere tüchtigen Jungs beider Mannschaften! Anstoß SVM II um 13.15 Uhr und SVM I um 15.00 Uhr! depe

Vereinsnachrichten – KW 34

Pokalauftakt für SVM 1 erfolgreich – SVM 2 ausgeschieden! Mit 1:3 musste sich unsere Zweite beim Pokal-Heimtreff dem Klassehöheren TSV Lampoldshausen geschlagen geben. Zwar hatte man in dem flotten Match mehr Spielanteile, musste aber erkennen – dass gleich beide Torgaranten Daniel Bergmann und Manuel Unser zusammen – nicht zu ersetzen sind, so dass es beim Pokalmatch kurz vor Abpfiff nur noch zum Ehrentreffer von Jo Weiland reichte.

SVM 1 hatte beim Pokal-Auswärtsmatch auf den Heilbronner Wertwiesen mit dem A-Ligisten FC Botan Heilbronn keinerlei Mühe und gewann sicher mit 1:5 Toren. Patrick Steiger eröffnete mit zwei blitzsauberen Einschüssen und Pascal Wylezik knöpfte danach mit tollem Einsatz seinem Gegenspieler die Kugel ab und krönte seine gute Leistung mit Einschuss Nummer drei. Erik Heidelberger legte nach unaufhaltsamen Solo für Corin Bechtel auf, der mit seinem Einschuss für das 0:4 sorgte. Durch einen vertändelten Ball vor dem eigenen Tor schenkte man den Heilbronnern das Ehrentor, bevor Sascha Gotthardt auf Assist von Pascal Wylezik für den 1:5 Endstand sorgte.

Starken TSV Botenheim und Favorit TSV Nordheim beim Pflichtspielauftakt zu Gast! Mit dem TSV Botenheim hat unsere Erste Mannschaft zum ersten Heimspiel der Saison 2016/2017 gleich mal einen richtig ‚dicken Brocken‘ zu Gast. Nach Punkten ist die Bilanz gegen die Mannen von der Botenheimer Heide seit dem Aufstieg unseres SVM in die Bezirksliga erst seit dem letzten Heimsieg in der Rückrunde 2015/2016 ausgeglichen, wobei aber unsere sonntäglichen Gäste in der Torbilanz noch klar in Front liegen. Mit einem 0:5 Pokal – Auswärtssieg beim SSV Auenstein empfahlen sich die Botenheimer gleich mal so richtig für die anstehende Bezirksligasaison und unsere Jungs sind sich hoffentlich der Schwere der anstehenden Aufgabe bewusst! Nach dem Aufstieg unserer Ortsnachbarn FSV Schwaigern und TSV Massenbach, gilt der TSV Nordheim in der B 3 Leintal als Favorit für Titel und Aufstieg 2016/2017. Mit einem 7:0 Schützenfest im Pokal gegen die SGM Krumme Ebene zeigten die Nordheimer dann auch gleich mal auf, wo es in dieser Runde lang geht und dass sich unsere Mannen doch auf so einiges gefasst machen müssen! Wir begrüßen unsere Gäste aus Nordheim und aus Botenheim samt Trainern, Betreuern und Fans auf das herzlichste, wollen aber bei aller Herzlichkeit die Zähler möglichst in Massenbachhausen behalten! Ein besonderer Gruß gilt den Unparteiischen beider Partien, sowie natürlich unseren eigenen, in den letzten Jahren so treuen SVM Fans. Unterstützt uns auch in dieser Saison wieder nach Kräften, nur zusammen können wir unsere Ziele erreichen! Anstoß in Massenbachhausen SVM 2 – 13.15 Uhr und SVM 1 um 15.00 Uhr.